Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Maray · Berner Sennenhund · Hündin · 6 Jahre alt

  1. #1
    Registriert seit
    04.10.2006
    Beiträge
    15.950

    Standard Maray · Berner Sennenhund · Hündin · 6 Jahre alt

    MARAY

    ist wohlbehalten bei BSiN angekommen, wir berichten in Kürze.

    Jeder Euro nützt uns!

    Berner Sennenhunde in Not e.V.
    Am Klusenberg 17 · 51588 Nümbrecht · Telefon 02295 - 9280933

    Spendenkonto 1166000 · Bank für Sozialwirtschaft · BLZ 37020500
    BIC BFSWDE33XXX · IBAN DE04370205000001166000

    Berner Sennenhunde in Not Schweiz
    Tramstrasse 66 · CH-4142 Münchenstein · Telefon +41 (0)61 411 17 65
    Spendenkonten:
    PC-Konto 60-671790-5
    oder
    Berner Kantonalbank
    IBAN: CH40 0079 0042 4878 5687 5 / SWIFT: KBBECH22

    Sie können sich hier bewerben- oder unterstützen Sie diesen BSiN-Schatz mit einer Spende oder Patenschaft .



  2. #2
    Registriert seit
    04.10.2006
    Beiträge
    15.950

    Standard Tagebucheintrag vom 22.12.2022

    Guten Morgen.
    Maray ist gestern nach einer langen Autofahrt bei uns angekommen. Bei der Autofahrt war sie sehr entspannt. Ich hatte ihr einen kleinen Knochen gegeben, den sie so nach und nach wegknabberte. Sie ruhte nur, blieb die ganze Zeit aufmerksam. Sie beobachtete mich. Ich sie
    Zu Hause angekommen endlich Frischluft und den Wassernapf draußen sofort entdeckt. Da kam für uns der erste große Moment, die Begegnung mit unserem Rüden. Ich muss gerade schmunzeln. Er freute sich, dass wir auch endlich wieder zu Hause sind, stoppte abrupt. Was habt ihr da denn mit gebracht. Seine Mimik sprach Bände. Da haben sich beide durchgeschnuppert und ups beide leicht geknurrt. Okay ungewöhnliche Situation , ein Fall für Leckerlis. Und es klappte gut, kein Futterneid, die Neugierde siegte.


    Es war frisch, wir waren müde, der Sinn nach Kaffee...also dann starten wir mal die Hausbesichtigung mit Maray. Sie ist vielleicht ein süßer Wirbelwind. Leine ab und dann ging es los. Küche , Flur, Wohnzimmer, Schlafzimmer, Arbeitszimmer. Ich weiß jetzt gar nicht, wieviele Runden sie gedreht hat. Wir waren erstaunt über das Tempo. Dann schupste sie einmal unseren Rüden beiseite, das fand er nicht so toll und bellte sie an. Okay über diese Reaktion war sie überrascht und wurde ruhiger.

    Zeit fürs Essen, es war schon spät. Also haben wir uns drauf eingestellt und die Hühnchenstücke größer gelassen. Aber schau an, es duftet ja so lecker aus dem Topf, zwei Bernies in der Küche , die am liebsten sofort fressen wollten, aber es war leider noch zu heiß und die Hundesabber tropfte nur so auf den Boden. Unser Rüde bekam seinen Napf und Maray auch und sie fraß bis auf ein paar Krümel Reis alles auf.

    Die kleine Dame pupste und so war es an der Zeit mal in den hinteren Garten zu gehen und diesen kennenzulernen. Und ja großes Geschäft erledigt. Die Leine , nun ja, das ist so eine Sache. Sie hüpft, tänzelt und zieht, dass wir aufpassen müssen nicht über sie zu stolpern. Da müssen wir dann mal so üben Wieder drinnen entdeckte sie unseren Kater. Maray kennt ja auch keine Katzen, aber ohne Probleme , er wurde durchgeschnuppert und für okay befunden.

    Alles neu , alles unbekannt. Sie war sehr aufgedreht. Übrigens den Fernseher fand sie sehr interessant, legte den Kopf mal links mal rechts. Stupste mit der Nase dagegen.

    Jetzt gerade liegt sie neben mir und ist absolut zufrieden, entspannt. Endlich, ich verglich sie schon mit einem Duracell Häschen, was jetzt lieb gemeint ist, nicht falsch verstehen. Die erste Nacht, ja die hatte es in sich. Hat sie geschlafen? Ich glaube nicht. Um drei bin ich das erste Mal aufgestanden, und okay wir waren vorne draußen . Pippi gemacht , wieder rein. Eine Stunde später tadaa wir waren wieder draußen. Oh ein Käuzchenruf in der Nähe. Pippi musste sie nicht, dafür am Holzzaun sich schubbern und im Gras wälzen. Gut drin entdeckte ich mehrere Pfützen. Jetzt hoffte ich allerdings drauf, dass sie vielleicht doch schlafen möchte nö. Unsere Tiere sind schon ins Arbeitszimmer gewandert. Die sind mit 11 und 15 Jahren so eine Unruhe nicht mehr gewöhnt Gegen fünf Uhr beschloss ich dann aufzustehen. mh wieder ein Pfützchen.
    Und dann folgte ich meinem Bauchgefühl und habe mich mit ihr in ihrem Hundekorb gesetzt. Das war die beste Idee , die ich diese Nacht hatte. Die Anspannung fiel von ihr ab. Soviele verschiedene Geräusche , die sie verarbeiten muss! Was war das ? Ein Wasserhahn, das klappern des Mülleimer, im Zimmer nebenan ein Wecker. Wir nehmen das ja gar nicht mehr so wahr. Bei ihr bei jedem Geräusch gehen die Ohren hoch, der Kopf mal schief, aufsetzen , hinlegen...

    So ihr Lieben, das war unser erstes Erlebnis mit der kleinen Maus. Sie ist ein absolut zauberhaftes Mädel. Ich schicke euch nachher die Bilder. Draußen wird es so langsam hell, eine gute Zeit für eine Tasse Kaffee im Garten mit zwei Bernies. Auch für Maray ohne Leine, bei dem dritten Ausflug heute Nacht, habe ich die Leine dann auch weggelassen. Bei dem Rascheln der Leckerlitüte kam sie so angefegt und ging wieder rein. Und sie kann ja nicht weg. Nur Blödsinn anstellen...jo meine Gartenschuhe scheinen zu schmecken.

    Bis später
    Liebe Grüße


    Heute im Garten


    Wenn wir mit ihr reden, neigt sie immer den Kopf.



    ein Zuckerschnütchen


    Im Gras liegen und das schöne Wetter genießen


    Im Gras wälzen , auch herrlich



    Geändert von BSiN Pflegestelle (27.12.2022 um 00:15 Uhr)
    Jeder Euro nützt uns!

    Berner Sennenhunde in Not e.V.
    Am Klusenberg 17 · 51588 Nümbrecht · Telefon 02295 - 9280933

    Spendenkonto 1166000 · Bank für Sozialwirtschaft · BLZ 37020500
    BIC BFSWDE33XXX · IBAN DE04370205000001166000

    Berner Sennenhunde in Not Schweiz
    Tramstrasse 66 · CH-4142 Münchenstein · Telefon +41 (0)61 411 17 65
    Spendenkonten:
    PC-Konto 60-671790-5
    oder
    Berner Kantonalbank
    IBAN: CH40 0079 0042 4878 5687 5 / SWIFT: KBBECH22

    Sie können sich hier bewerben- oder unterstützen Sie diesen BSiN-Schatz mit einer Spende oder Patenschaft .



  3. #3
    Registriert seit
    04.10.2006
    Beiträge
    15.950

    Standard Tagebucheintrag vom 24.12.2022

    Maray wünscht allen ein Frohes Weihnachtsfest.



    Jeder Euro nützt uns!

    Berner Sennenhunde in Not e.V.
    Am Klusenberg 17 · 51588 Nümbrecht · Telefon 02295 - 9280933

    Spendenkonto 1166000 · Bank für Sozialwirtschaft · BLZ 37020500
    BIC BFSWDE33XXX · IBAN DE04370205000001166000

    Berner Sennenhunde in Not Schweiz
    Tramstrasse 66 · CH-4142 Münchenstein · Telefon +41 (0)61 411 17 65
    Spendenkonten:
    PC-Konto 60-671790-5
    oder
    Berner Kantonalbank
    IBAN: CH40 0079 0042 4878 5687 5 / SWIFT: KBBECH22

    Sie können sich hier bewerben- oder unterstützen Sie diesen BSiN-Schatz mit einer Spende oder Patenschaft .



  4. #4
    Registriert seit
    04.10.2006
    Beiträge
    15.950

    Standard Tagebucheintrag vom 06.01.2023

    Nach dem Tierarztbesuch sind wir ein bisschen spazieren gegangen und schau an, es ging schon besser mit der Leine.

    Gestern haben wir sie im Haus und im Garten mit Hausleine laufen, anfangs blöd für sie, akzeptierte sie sie später.

    Die vorbeifahrenden Autos stören Maray überhaupt nicht.





    Und nicht nur Maray, auch wir lernen jeden Tag dazu. Asphalt ist zum Laufen da...




    Ah! Wiese, buff, da lag sie und da blieb sie liegen. Maray kann so herrlich stur sein, Bernermädchen halt. Nach einer gefühlten Ewigkeit haben wir den Gang fortgesetzt. Aber wir haben schon drauf geachtet, bis zum Auto jeden Grünstreifen zu meiden

    Das Autofahren macht ihr nichts aus, ist sie drin, alles super. Zum Einsteigen muss man sie mit Leckerlis ganz schön überreden.

    Wir wünschen Euch allen ein schönes Wochenende.
    Jeder Euro nützt uns!

    Berner Sennenhunde in Not e.V.
    Am Klusenberg 17 · 51588 Nümbrecht · Telefon 02295 - 9280933

    Spendenkonto 1166000 · Bank für Sozialwirtschaft · BLZ 37020500
    BIC BFSWDE33XXX · IBAN DE04370205000001166000

    Berner Sennenhunde in Not Schweiz
    Tramstrasse 66 · CH-4142 Münchenstein · Telefon +41 (0)61 411 17 65
    Spendenkonten:
    PC-Konto 60-671790-5
    oder
    Berner Kantonalbank
    IBAN: CH40 0079 0042 4878 5687 5 / SWIFT: KBBECH22

    Sie können sich hier bewerben- oder unterstützen Sie diesen BSiN-Schatz mit einer Spende oder Patenschaft .



  5. #5
    Registriert seit
    04.10.2006
    Beiträge
    15.950

    Standard Tagebucheintrag vom 08.01.2023



    Tief und fest am Schlafen, die kleine Maus
    Jeder Euro nützt uns!

    Berner Sennenhunde in Not e.V.
    Am Klusenberg 17 · 51588 Nümbrecht · Telefon 02295 - 9280933

    Spendenkonto 1166000 · Bank für Sozialwirtschaft · BLZ 37020500
    BIC BFSWDE33XXX · IBAN DE04370205000001166000

    Berner Sennenhunde in Not Schweiz
    Tramstrasse 66 · CH-4142 Münchenstein · Telefon +41 (0)61 411 17 65
    Spendenkonten:
    PC-Konto 60-671790-5
    oder
    Berner Kantonalbank
    IBAN: CH40 0079 0042 4878 5687 5 / SWIFT: KBBECH22

    Sie können sich hier bewerben- oder unterstützen Sie diesen BSiN-Schatz mit einer Spende oder Patenschaft .



  6. #6
    Registriert seit
    04.10.2006
    Beiträge
    15.950

    Standard Tagebucheintrag vom 16.01.2023

    Maray hat auch ein ganz feines Profil:

    Wesen:
    Maray ist eine liebe aufgeschlossene Hündin. Sie ist sehr neugierig. In der Pflegezeit hat sie schon wirklich viel gelernt.
    Zum Abend hin mag sie es gerne ruhiger, da ist dann nur noch ihr Kuschelkissen gefragt.

    Gesundheit:
    Maray ist augenscheinlich gesund.

    Größe & Gewicht
    Maray ist ca.51 cm groß und wiegt 32,5 kg.

    Fremde Menschen:
    Maray begrüßt fremde Menschen freundlich. Wenn diese allerdings eine Kopfbedeckung haben, ist sie zurückhaltend. Nimmt ihr Gegenüber die Mütze oder dergleichen ab, ist ihr Interesse geweckt.

    Fremde Hunde:
    Fremde Hunde sind für Maray kein Problem. Auch bei einer Begegnung mit einem hektisch ziehenden Hund blieb sie gelassen.

    Ängste:
    Draußen ist Maray absolut entspannt und abenteuerlustig. Laute Geräusche oder vorbeifahrende Autos bringen sie nicht aus der Ruhe.
    Drinnen wird sie gerade zum Abend hin unruhig und läuft dann umher. Da bereitet ihr das eine oder andere Geräusch Unbehagen (raschelnde Regenjacken, das Knarren der Holztreppe,...). Sie lässt sich aber gut beruhigen.

    Andere Tiere:
    Mit dem im Haus lebenden Rüden und Kater kommt Maray super zurecht.

    Jagdtrieb:
    Einen Jagdtrieb konnten wir bis jetzt nicht feststellen. Fahrradfahrer werden auch ignoriert.

    Leinenführigkeit und Co.:
    Anfangs bereiteten die Leine und das Geschirr Maray noch Probleme; durch tägliches Üben hat sich dies schon sehr verbessert.

    Autofahren:
    Zum Einsteigen wird Maray derzeit noch mit Leckerlis motiviert; während der Fahrt ist sie ruhig und entspannt.

    Alleine bleiben:
    Ganz alleine war Maray bis jetzt nicht, sondern war dann mit dem Rüden zusammen. Das klappt sehr gut, nur sollten vorher die Schuhe weggeräumt werden .

    Fazit:
    Maray ist eine super liebe Hundedame, freundlich und neugierig. Sie kann bernertypisch aber auch stur sein, da nützen dann auch keine Leckerlis, nur Zeit und Geduld.
    Sie liebt den Garten und die Gartengestaltung. Probiert immer wieder was Neues aus. Maray interessiert sich nicht für Hundespielzeug jeglicher Art. Im Moment reicht ihr ihr Pfotenkumpel.
    Sie ist eine ausgeglichene kleine Bernerdame.
    Jeder Euro nützt uns!

    Berner Sennenhunde in Not e.V.
    Am Klusenberg 17 · 51588 Nümbrecht · Telefon 02295 - 9280933

    Spendenkonto 1166000 · Bank für Sozialwirtschaft · BLZ 37020500
    BIC BFSWDE33XXX · IBAN DE04370205000001166000

    Berner Sennenhunde in Not Schweiz
    Tramstrasse 66 · CH-4142 Münchenstein · Telefon +41 (0)61 411 17 65
    Spendenkonten:
    PC-Konto 60-671790-5
    oder
    Berner Kantonalbank
    IBAN: CH40 0079 0042 4878 5687 5 / SWIFT: KBBECH22

    Sie können sich hier bewerben- oder unterstützen Sie diesen BSiN-Schatz mit einer Spende oder Patenschaft .



  7. #7
    Registriert seit
    04.10.2006
    Beiträge
    15.950

    Standard Tagebucheintrag vom 19.01.2023

    Was die beiden Bernies unwahrscheinlich gut können: unschuldig gucken, herzallerliebst. Über 10 Jahre fand unser Rüde unsere Beete langweilig und dann kam diese kleine Maus ins Haus und bringt ihm bei , was man alles erobern kann.


    Gestern hat es leicht geschneit. Was fand Maray das toll, es wurde geschnuppert und geschleckt. Zuckersüß
    Jeder Euro nützt uns!

    Berner Sennenhunde in Not e.V.
    Am Klusenberg 17 · 51588 Nümbrecht · Telefon 02295 - 9280933

    Spendenkonto 1166000 · Bank für Sozialwirtschaft · BLZ 37020500
    BIC BFSWDE33XXX · IBAN DE04370205000001166000

    Berner Sennenhunde in Not Schweiz
    Tramstrasse 66 · CH-4142 Münchenstein · Telefon +41 (0)61 411 17 65
    Spendenkonten:
    PC-Konto 60-671790-5
    oder
    Berner Kantonalbank
    IBAN: CH40 0079 0042 4878 5687 5 / SWIFT: KBBECH22

    Sie können sich hier bewerben- oder unterstützen Sie diesen BSiN-Schatz mit einer Spende oder Patenschaft .



  8. #8
    Registriert seit
    04.10.2006
    Beiträge
    15.950

    Standard Tagebucheintrag vom 22.01.2023

    Ein paar Bilder von den letzten Tagen


    Maray, die Wächterin des Leuchtturms






    Nach dem Spaziergang mal sauber ,der Boden war gefroren ;-) , Kuschel- und Kekszeit



    Nach dem Spaziergang mit matschigen Pfötchen. Maray liebt Matsch und Pfützen, mit Anlauf. Wir denken zwar immer an Hundetüten und Hundekekse, vergessen aber regelmäßig unser Handy



    Das ist ihr Blick, mit dem sie uns um den Finger wickelt

    Jeder Euro nützt uns!

    Berner Sennenhunde in Not e.V.
    Am Klusenberg 17 · 51588 Nümbrecht · Telefon 02295 - 9280933

    Spendenkonto 1166000 · Bank für Sozialwirtschaft · BLZ 37020500
    BIC BFSWDE33XXX · IBAN DE04370205000001166000

    Berner Sennenhunde in Not Schweiz
    Tramstrasse 66 · CH-4142 Münchenstein · Telefon +41 (0)61 411 17 65
    Spendenkonten:
    PC-Konto 60-671790-5
    oder
    Berner Kantonalbank
    IBAN: CH40 0079 0042 4878 5687 5 / SWIFT: KBBECH22

    Sie können sich hier bewerben- oder unterstützen Sie diesen BSiN-Schatz mit einer Spende oder Patenschaft .



  9. #9
    Registriert seit
    04.10.2006
    Beiträge
    15.950

    Standard Tagebucheintrag vom 23.01.2023

    o, diesmal hatten wir unser Handys mit.

    Von Maray mag die Leine gar nicht, sind wir jetzt bei holla die Waldfee, sie zieht ...




    Matsch, soo schööön





    und dann sich im Gras schubbern



    und da ich (Maray) nicht weiter möchte, verweilen wir halt hier noch ein bisschen.


    Jeder Euro nützt uns!

    Berner Sennenhunde in Not e.V.
    Am Klusenberg 17 · 51588 Nümbrecht · Telefon 02295 - 9280933

    Spendenkonto 1166000 · Bank für Sozialwirtschaft · BLZ 37020500
    BIC BFSWDE33XXX · IBAN DE04370205000001166000

    Berner Sennenhunde in Not Schweiz
    Tramstrasse 66 · CH-4142 Münchenstein · Telefon +41 (0)61 411 17 65
    Spendenkonten:
    PC-Konto 60-671790-5
    oder
    Berner Kantonalbank
    IBAN: CH40 0079 0042 4878 5687 5 / SWIFT: KBBECH22

    Sie können sich hier bewerben- oder unterstützen Sie diesen BSiN-Schatz mit einer Spende oder Patenschaft .



Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •