Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Kevin · Mischling Rüde · 0 Jahre alt

  1. #1
    Registriert seit
    04.10.2006
    Beiträge
    15.247

    Standard Kevin · Mischling Rüde · 0 Jahre alt

    KEVIN

    ist wohlbehalten bei BSiN angekommen, wir berichten in Kürze.

    Jeder Euro nützt uns!

    Berner Sennenhunde in Not e.V.
    Am Klusenberg 17 · 51588 Nümbrecht · Telefon 02295 - 9280933

    Spendenkonto 1166000 · Bank für Sozialwirtschaft · BLZ 37020500
    BIC BFSWDE33XXX · IBAN DE04370205000001166000

    Berner Sennenhunde in Not Schweiz
    Tramstrasse 66 · CH-4142 Münchenstein · Telefon +41 (0)61 411 17 65
    Spendenkonten:
    PC-Konto 60-671790-5
    oder
    Berner Kantonalbank
    IBAN: CH40 0079 0042 4878 5687 5 / SWIFT: KBBECH22

    Sie können sich hier bewerben- oder unterstützen Sie diesen BSiN-Schatz mit einer Spende oder Patenschaft .



  2. #2
    Registriert seit
    04.10.2006
    Beiträge
    15.247

    Standard Tagebucheintrag vom 07.11.2021

    Hallöchen

    Nach einer lange Reise, zwei Umstiege, ein Mal in ein kaltes Zimmerchen, dann wieder in ein Fahrdings
    bin ich jetzt schon seit Stunden in einem warmen Gebäude (Wohnhaus) mit mehreren Räumen.
    Aber zuerst durfte ich in die Natur wo man nicht weg kann (eingezäunten Garten) , nach und nach kamen Artgenossen zu mir.
    Alle waren freundlich und haben mich lieb begrüßt , das sind jetzt schon meine neuen Kumpels
    In dem warmen Gebäude durfte ich in Ruhe alle Räume angucken und beschnuppern
    ab und zu ging ich auch zu den Zweibeiner und wollte gestreichelt und gekuschelt werden
    Die sind jetzt meine Pflege-Eltern und die sind so toll, dass ich ihnen jedes Mal Küsschen geben möchte
    Auch bekam ich ein Napf mit leckerem Essen , das habe ich ganz in Ruhe genossen.
    Weil ich noch nicht viel kenne, habe ich mich Stofflappen (Überwurfe), Stoffpolster (Kissen),
    Fußdinger (Schuhe), Pflegemamis Ding im Nacken (Haarzopf) genommen um zu spielen und knabbern...
    Da gab es jedes Mal ein NEIN, bei NEIN weiß ich sofort das ich was mache was nicht erlaubt ist
    Auch beim Knabbern an dem Holzteil (Couchtisch) bekam ich wieder ein NEIN ,
    aber man kann ja alles mehrmals ausprobieren

    Ein schwarzer Knochen (Kong), ein rundes Ding (Ball), drei Knotendinger (Spieltau, alte T-Shirts mit Knoten)
    damit darf ich durch die Raumen gehen, dran knabbern und einfach spielen nach Bedarf
    Irgendwann gingen meine Kumpels in ein kältere Raum, lange Dinge (Leine) bekamen die an den Hals oder Brust
    Auch ich bekam eines an meiner Brust und Hals
    Dann wurde ein Brett (Haustür) weggemacht und gingen wir nach draußen.
    Das war mir ganz fremd und habe mich hingeschmissen .
    Pflegemami war dann auf ein Mal weg mit meinen neuen Kumpels

    Nach eine Weile bin ich vorsichtig aufgestanden und langsam mit Pflegepapi gelaufen...
    Auf ein Mal sah ich Pflegemami und meine Kumpels , wir sind dann zusammen noch ein bisschen gelaufen.
    Als wir wieder in dem warmen Gebäude waren, gab es was ganz Spezielles (Schweineöhrchen) zum Knabbern.

    Vor dem Schlafen gehen habe ich mich noch Mal richtig kuscheln lassen und habe noch was gespielt
    Pflegemami ist die Nacht bei meinem anderen Pflegekumpel und mir in dem Raum geblieben
    und hat bei und uns geschlafen auf den Hochpolsterdings (Couch).
    Heute morgen gingen meine Kumpels wieder in den kälteren Raum, ich sofort hinterher
    Wieder die lange Dinge angeknüpft und durch das geöffnete Brett nach draußen...
    Mit meiner neuen Freunde bin ich eine ganz große Runde gelaufen, hat sogar Spaß gemacht
    und ich bin ganz brav an dem langen Ding mitgelaufen
    Meine Pflege-Eltern sind sooooo stolz auf mich
    Nur mein Pipi mach ich noch in die warmen Räume und bekomme jedes Mal ein NEIN
    Ich weiß da noch nicht, was die von mir wollen , da schicken die mich jedes Mal wieder in die Natur wo man nicht weg kann...

    Ich fühle mich hier sehr wohl und hoffe das ich hier bleiben darf...
    Mittlerweile habe ich auch meine Ruhe gefunden und werde mich gleich wieder ganz bequem hinlegen

    Bis bald!

    Knuddel, euer Kevin









































    Jeder Euro nützt uns!

    Berner Sennenhunde in Not e.V.
    Am Klusenberg 17 · 51588 Nümbrecht · Telefon 02295 - 9280933

    Spendenkonto 1166000 · Bank für Sozialwirtschaft · BLZ 37020500
    BIC BFSWDE33XXX · IBAN DE04370205000001166000

    Berner Sennenhunde in Not Schweiz
    Tramstrasse 66 · CH-4142 Münchenstein · Telefon +41 (0)61 411 17 65
    Spendenkonten:
    PC-Konto 60-671790-5
    oder
    Berner Kantonalbank
    IBAN: CH40 0079 0042 4878 5687 5 / SWIFT: KBBECH22

    Sie können sich hier bewerben- oder unterstützen Sie diesen BSiN-Schatz mit einer Spende oder Patenschaft .



  3. #3
    Registriert seit
    04.10.2006
    Beiträge
    15.247

    Standard Tagebucheintrag vom 20.11.2021

    Hallöchen

    Zwei Wochen bin ich jetzt schon in einem warmen, liebevollen Zuhause
    Es gibt hier viele tolle Liegeplatze, ich habe viel Spielzeug und bekomme jeden Tag reichlich zu Essen
    Wenn ich möchte, werde ich gekuschelt und gestreichelt
    Aber schon vier Mal musste ich wieder in das Fahrdings
    Da habe ich doch gar kein Bock drauf
    Jedes Mal wurde ich rein gehoben, ein Mal bin ich auch sofort wieder raus gesprungen,
    musste aber trotzdem wieder rein
    Das Fahren an sich finde ich gar nicht so schlimm, wenn ich dann wieder aussteigen sollte bin ich schön liegen geblieben
    Wir waren da in einem Gebäude mit einem weißen Mann (Tierarzt).
    Das erste Mal hat er mich überall angefasst, meine Höhrdinge, meine Beißdinge, meine Laufdinge, mein Wedeldings...
    Ich bekam was in den Po und ein Piecks in mein Laufding, da kam rotes Zeug aus mir raus...
    Beim zweiten Mal hat er nur mein rechtes Laufdings abgetastet, da habe ich Auwa
    Jetzt bekomme ich zwei Mal am Tag Dinger die nicht schmecken, da macht Pflegepapi dann was leckeres dran

    Jeden Tag gehen wir zwei Mal mit die lange Dinge laufen, ein Mal mit einem Kumpel, ein Mal mit allen drei Kumpels.
    Weiter darf ich ganz oft in die Natur wo man nicht weg kann
    Wenn ich da leerlaufe bekomme ich ganz viel Lob und ein Leckerli

    Gleich geht es wieder los...

    Bis bald!

    Knuddel, euer Kevin

























    Jeder Euro nützt uns!

    Berner Sennenhunde in Not e.V.
    Am Klusenberg 17 · 51588 Nümbrecht · Telefon 02295 - 9280933

    Spendenkonto 1166000 · Bank für Sozialwirtschaft · BLZ 37020500
    BIC BFSWDE33XXX · IBAN DE04370205000001166000

    Berner Sennenhunde in Not Schweiz
    Tramstrasse 66 · CH-4142 Münchenstein · Telefon +41 (0)61 411 17 65
    Spendenkonten:
    PC-Konto 60-671790-5
    oder
    Berner Kantonalbank
    IBAN: CH40 0079 0042 4878 5687 5 / SWIFT: KBBECH22

    Sie können sich hier bewerben- oder unterstützen Sie diesen BSiN-Schatz mit einer Spende oder Patenschaft .



  4. #4
    Registriert seit
    04.10.2006
    Beiträge
    15.247

    Standard Tagebucheintrag vom 01.12.2021

    So jung und schon hat auch Kevin ein Profil bekommen


    Wesen:
    Kevin ist ein fröhlicher, offener Bub
    Kevin ist ruhig für einen Junghund
    Kevin spielt und tobt wie ein Junghund
    Kevin knabbert gerne an Sachen wo er nicht dran knabbern sollte
    Kevin ist zutraulich und lässt gerne mit sich kuscheln
    Kevin kommt ab und zu für Streicheleinheiten und Aufmerksamkeit
    Kevin bewegt sich frei im Haus und Garten
    Kevin versteht sich gut mit den anderen im Haus lebenden Rüden
    Kevin legt sich oft ruhig und entspannt hin
    Kevin ist auf der Straße noch unsicher
    Kevin muss noch viel lernen, aber übernimmt viel von den drei andere im Haus lebende Hunde
    Kevin lässt sich fast Alles gefallen, anfassen, bürsten, Blut abnehmen


    Gesundheit:
    Kevin macht ein allgemein gesunden Eindruck, ist etwas dünn
    Kevins Augen glänzen
    Kevins Ohren sind sauber, haben noch zwei kleine Beißwunde aus Rumänien
    Kevins Fell ist weich, ziemlich sauber und hat noch ein paar kleinere Knötchen

    Größe & Gewicht:
    Kevin ist jetzt ca.63 cm hoch
    Kevin wiegt zur Zeit 31,5 Kilo

    Fremde Menschen:
    Kevin ist vorsichtig mit fremde Menschen, wartet ab und geht aus Neugier hin zum Schnüffeln und lässt sich dann auch streicheln
    Kevin begrüßt aber sofort im Haus den Besuch und lässt sich streicheln
    Kevin ist bei Kinder eher vorsichtig

    Fremde Hunde:
    Kevin hat bis jetzt noch keine Probleme gezeigt bei Begegnung mit fremden Hunden
    Kevin geht problemlos an fremden Hunde vorbei
    Kevin schnuppert kurz an fremden Hunde und dann ist gut

    Ängste:
    Kevin hat Angst/Respekt vor Autos, Motoren, Fahrräder, Maschinen und Werkzeuge draußen
    Kevin hat Angst vor Sirenen, leeren von Glasscontainer, Feuerwerk, halt Geräusche die er nicht zuordnen kann

    Andere Tiere:
    Kevin ist noch keine anderen großen Tieren begegnet

    Jagdtrieb:
    Kevin hat bis jetzt keinen Jagdtrieb gezeigt (Katzen, Vögel und Eichhörnchen)

    Leinenführigkeit und Co.:
    Kevin kann gut an der Leine laufen
    Kevin zieht ab und zu
    Kevin geht neben einem Hundekumpel mit an der Leinelegt sich hin wenn er warten muss
    Wir üben jetzt warten am Straßenrand und nicht ziehen

    Autofahren:
    Kevin möchte nicht ins Auto rein, auch nicht gehoben werden
    Wenn Kevin ein Mal im Auto drin ist will er nicht mehr raus
    Kevin hat während der Fahrt keine Probleme, legt sich ruhig hin

    Alleine bleiben:
    Kevin war noch nie ganz alleine
    Kevin war bis jetzt mit seiner Hundekumpels problemlos für 4 Stunden alleine im Haus
    Kevin kann Nachts mit einem weiteren Hund gut alleine sein

    Fazit ...
    Kevin ist ein sehr lieber Junge, der auch gerne geliebt werden möchte
    Kevin ist verspielt, halt ein Junghund
    Kevin ist gerne in der Nähe von seinem Menschen und Hundekumpels, kann aber auch gut sich alleine irgendwo hinlegen
    Kevin spielt gerne mit seine Menschen und Hundekumpels im Garten
    Kevin knabbert an Kissen, Sofaüberwürfen, Holzmöbel, Türrahmen und hat ein Körbchen auseinander genommen
    Kevin macht Klein und Groß draußen ab und zu ein Pipi Unfall im Haus
    Kevin muss noch viel lernen. Kevin ist ein ganz weiches Herzchen, total lieb mit Junghundtemperament
    Jeder Euro nützt uns!

    Berner Sennenhunde in Not e.V.
    Am Klusenberg 17 · 51588 Nümbrecht · Telefon 02295 - 9280933

    Spendenkonto 1166000 · Bank für Sozialwirtschaft · BLZ 37020500
    BIC BFSWDE33XXX · IBAN DE04370205000001166000

    Berner Sennenhunde in Not Schweiz
    Tramstrasse 66 · CH-4142 Münchenstein · Telefon +41 (0)61 411 17 65
    Spendenkonten:
    PC-Konto 60-671790-5
    oder
    Berner Kantonalbank
    IBAN: CH40 0079 0042 4878 5687 5 / SWIFT: KBBECH22

    Sie können sich hier bewerben- oder unterstützen Sie diesen BSiN-Schatz mit einer Spende oder Patenschaft .



  5. #5
    Registriert seit
    04.10.2006
    Beiträge
    15.247

    Standard Tagebucheintrag vom 21.12.2021

    Hallöchen

    Endlich habe ich wieder was zu Berichten...

    Heute Mittag bin ich dann ganz alleine mit Pflegemami eine große Gassirunde gelaufen

    Am Anfang war noch Alles gut, habe jedes Mal ein Leckerli bekommen wenn Pflegemami Gut gemacht gesagt hat
    Dann kam so ein Ding auf Rädern mit ein anderes Ding auf Rädern dahinter vorbei
    das hat so viel Lärm gemacht das ich mich erschrocken habe

    Pflegemami hat sich klein gemacht und wollte mich beruhigen, sie wollte mir auch ein Leckerli geben,
    aber ich hatte Angst, wollte mich nicht anfassen lassen und ich wollte auch kein Leckerli
    Ich wollte nur noch ganz schnell weiter laufen

    Pflegemami hat auf einem ruhigeren Teil vom Weg dann jedes Mal die Richtung gewechselt.
    Hin und zurück, hin und zurück, immer wieder, bis ich mich beruhigt habe und auch wieder ein Leckerli wollte

    Sie hat sich wieder klein gemacht und hat mich geknuddelt

    Wir sind weiter gelaufen, aber ich hab immer noch gut aufgepasst.
    Bei jedem Geräusch sind wir stehen geblieben und habe ich ein Leckerli bekommen

    Pflegemami hat sich dann auch jedes Mal klein gemacht um mich zu beschützen

    Wo wir dann endlich wieder Zuhause waren hat Pflegemami gesagt, dass sie sehr stolz auf mich ist

    Das wir jetzt öfters zu Zweit raus gehen werden damit ich lerne sie zu vertrauen...
    Gleich bekomme ich mein Essen, also mach ich jetzt Schluss.
    Bis zum nächsten Mal...

    Knuddel, euer Kevin
    Jeder Euro nützt uns!

    Berner Sennenhunde in Not e.V.
    Am Klusenberg 17 · 51588 Nümbrecht · Telefon 02295 - 9280933

    Spendenkonto 1166000 · Bank für Sozialwirtschaft · BLZ 37020500
    BIC BFSWDE33XXX · IBAN DE04370205000001166000

    Berner Sennenhunde in Not Schweiz
    Tramstrasse 66 · CH-4142 Münchenstein · Telefon +41 (0)61 411 17 65
    Spendenkonten:
    PC-Konto 60-671790-5
    oder
    Berner Kantonalbank
    IBAN: CH40 0079 0042 4878 5687 5 / SWIFT: KBBECH22

    Sie können sich hier bewerben- oder unterstützen Sie diesen BSiN-Schatz mit einer Spende oder Patenschaft .



Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •