Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Basco · Berner Sennenhund Rüde · 1 Jahr alt

  1. #1
    Registriert seit
    04.10.2006
    Beiträge
    12.228

    Schweiz Basco · Berner Sennenhund Rüde · 1 Jahr alt

    Basco

    ist wohlbehalten bei BSiN angekommen, wir berichten in Kürze.

    Geändert von BSiN Pflegestelle (12.01.2019 um 08:21 Uhr)
    Jeder Euro nützt uns!

    Berner Sennenhunde in Not e.V.
    Senkelteichstr. 5 · 32602 Vlotho · Telefon 05733-95865

    Spendenkonto 1166000 · Bank für Sozialwirtschaft · BLZ 37020500
    BIC BFSWDE33XXX · IBAN DE04370205000001166000

    Berner Sennenhunde in Not Schweiz
    Tramstrasse 66 · CH-4142 Münchenstein · Telefon +41 (0)61 411 17 65
    Spendenkonten:
    PC-Konto 60-671790-5
    oder
    Berner Kantonalbank
    IBAN: CH40 0079 0042 4878 5687 5 / SWIFT: KBBECH22

    Sie können sich hier bewerben- oder unterstützen Sie diesen BSiN-Schatz mit einer Spende oder Patenschaft .



  2. #2
    Registriert seit
    04.10.2006
    Beiträge
    12.228

    Standard Tagebucheintrag vom 18.01.2019

    Ihr Lieben,

    Basco hat sich in seinem Pflegeheim gut eingelebt. Ich durfte mit ihm einen Spaziergang machen, damit ich euch etwas mehr über ihn erzählen kann.

    Am Anfang begrüsste er mich mit einem Wuff "Wer bin ich, was will ich von ihm ?".

    Anschliessend ging er einen Schritt nach hinten, heisst er ist etwas unsicher.

    Kaum war er dann für den Spaziergang parat ausgerüstet, hob er seinen Schwanz, der Blick wurde fröhlich, quasi "Juhui, wohin geht es nun hin?".

    Zuerst war er eine zeitlang an der Kurzleine bis wir dann in einem Waldweg waren. Dort schnallte ich ihn an die Langleine, er genoss den etwas größeren Radius.



    Es ging etwas steiler nach oben, kein einziges Mal zog er an der Leine.

    Wir haben auch gerne kleine Foto-Pausen gemacht mit sitzen, herumliegen oder auch herumdrehen, wir hatten ja nigendswohin eine Eile:











    Wir gingen mit einem gemütlichen Tempo weiter, Basco schnüffelte gerne hier und dort:



    Wir trafen diesesmal nicht allzu viele fremde Personen. Jedesmal wenn Basco etwas in der Ferne sah, wurde es gerne kontrolliert wer da war, was er macht, mit einem kurzfristigen (kräftigem) Zug an der Leine.

    Für mich war der Zug noch kontrollierbar, ich konnte einfach stehenbleiben, bis er wieder die Leine lockerte und wir wieder weiterlaufen konnten.

    Wir hatten dann später eine doppelte Hundebegegnung, es kamen plötzlich von vorne und auch von hinten von uns eine Person je mit einem Hund, wir konnten leider nicht links oder rechts ins grössere Abstand gehen.

    Für Basco war es viel zu eng, und so war es eine nicht allzu einfache Begegnung. Da zeigte er nun wie kräftig er tatsächlich an der Leine ziehen kann, daran müsste man sicherlich mit der Zeit mit ihm arbeiten.

    Wir liefen mit einem guten Tempo wieder zurück Richtung Pflegeheim. Wir machten auch eine kurze Schnaufpause, dabei liess er sich gerne abrufen und Gutzis wurden begeistert gemampft:







    Basco lief gerne wieder zurück in sein Pflegeheim und war zufrieden nach dem Spaziergang.
    Jeder Euro nützt uns!

    Berner Sennenhunde in Not e.V.
    Senkelteichstr. 5 · 32602 Vlotho · Telefon 05733-95865

    Spendenkonto 1166000 · Bank für Sozialwirtschaft · BLZ 37020500
    BIC BFSWDE33XXX · IBAN DE04370205000001166000

    Berner Sennenhunde in Not Schweiz
    Tramstrasse 66 · CH-4142 Münchenstein · Telefon +41 (0)61 411 17 65
    Spendenkonten:
    PC-Konto 60-671790-5
    oder
    Berner Kantonalbank
    IBAN: CH40 0079 0042 4878 5687 5 / SWIFT: KBBECH22

    Sie können sich hier bewerben- oder unterstützen Sie diesen BSiN-Schatz mit einer Spende oder Patenschaft .



Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •