Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Minke · Neufundländer Mischling Hündin · 6 Jahre alt

  1. #1
    Registriert seit
    03.10.2006
    Beiträge
    11.539

    Standard Minke · Neufundländer Mischling Hündin · 6 Jahre alt

    Minke

    ist wohlbehalten bei BSiN angekommen, wir berichten in Kürze.

    Geändert von BSiN Pflegestelle (03.07.2018 um 07:07 Uhr)
    Jeder Euro nützt uns!

    Berner Sennenhunde in Not e.V.
    Senkelteichstr. 5 · 32602 Vlotho · Telefon 05733-95865

    Spendenkonto 1166000 · Bank für Sozialwirtschaft · BLZ 37020500
    BIC BFSWDE33XXX · IBAN DE04370205000001166000

    Berner Sennenhunde in Not Schweiz
    Tramstrasse 66 · CH-4142 Münchenstein · Telefon +41 (0)61 411 17 65
    Spendenkonten:
    PC-Konto 60-671790-5
    oder
    Berner Kantonalbank
    IBAN: CH40 0079 0042 4878 5687 5 / SWIFT: KBBECH22

    Sie können sich hier bewerben- oder unterstützen Sie diesen BSiN-Schatz mit einer Spende oder Patenschaft .



  2. #2
    Registriert seit
    03.10.2006
    Beiträge
    11.539

    Standard Tagebucheintrag vom 04.07.2018

    Hallo Leute

    Heute will ich mich mal vorstellen.

    Ich bin Minke



    Seit Samstag Nachmittag bin ich nach einer langen Reise bei meiner Pflegefamilie angekommen.

    Das Erste was ich gesehen habe ist das hier



    Eine eigene Futterstelle mit meinem Namen. Das fand ich schon toll.

    Dann habe ich den männlichen Pfotenkumpel kennengelernt, ein verrückter Typ. Ein Scherzkeks wie Herrchen immer sagt.

    Über ihn kann ich oft lachen, wenn er durch den Garten wandert.

    Naja, er kann ja nichts für seine kaputten Hüften und trotzdem ist er ein ganz lieber Kerl, der mich herzlich begrüsst hat und mir inzwischen auch seinen Wald zeigt, auf unseren gemeinsamen Spaziergängen.

    Wenn ich ihn rufe, kommt er sogar angetrabt . Herrchen sagt immer "der wackelt mit den Hüften wie Elvis".

    Also gibt es wohl für das wackeln mit den Hüften Geld, vielleicht versuche ich das auch mal.





    Im Moment ist es sehr warm bei uns und deshalb liege am liebsten hier im Schatten.










    Hier geht es mir richtig gut. Mit der weiblichen Pfotenschwester habe ich mich verständigt, sie ist der Boss und ich tu so, als würde ich auf sie hören.

    Na ja, bisher hat sie mir einige gute Tipps gegeben, für den Umgang mit meiner Pflegefamilie.

    Bisher gefällt es mir richtig gut hier. Es gibt tolles Futter und immer frisches Wasser und für die Ausflüge ein Auto mit Klimaanlage.

    Das ist bei diesem Wetter echt was tolles.

    Wenn wir nicht spazierengehen, relaxen wir im Garten und beobachten die Nachbarschaft.







    Hier habe ich viel Neues kennengelernt, z.B. eine Kiste wo sich die Bilder drin bewegen. Fernseher nennen meine Leute das Ding.

    Naja, solange es da stehen bleibt und mich nicht verfolgt ist das OK. So weiss ich immer, wo meine Leute gerade sind.

    Morgen darf ich das erste Mal mit dem Pfotenkumpel zum Tierarzt. ICH soll untersucht werden und ER zeigt mit dann, wie man sich beim Tierarzt benehmen soll.

    Drückt mir mal die Daumen, dass alles OK ist bei mir, denn dann steht einem weiteren Weg in ein buntes Hundeleben Nichts mehr im Weg.

    So und jetzt mache ich erst einmal meine Kontrolle im Garten.

    Ich melde mich dann bei euch wenn es was Neues gibt.

    Eure MINKE
    Jeder Euro nützt uns!

    Berner Sennenhunde in Not e.V.
    Senkelteichstr. 5 · 32602 Vlotho · Telefon 05733-95865

    Spendenkonto 1166000 · Bank für Sozialwirtschaft · BLZ 37020500
    BIC BFSWDE33XXX · IBAN DE04370205000001166000

    Berner Sennenhunde in Not Schweiz
    Tramstrasse 66 · CH-4142 Münchenstein · Telefon +41 (0)61 411 17 65
    Spendenkonten:
    PC-Konto 60-671790-5
    oder
    Berner Kantonalbank
    IBAN: CH40 0079 0042 4878 5687 5 / SWIFT: KBBECH22

    Sie können sich hier bewerben- oder unterstützen Sie diesen BSiN-Schatz mit einer Spende oder Patenschaft .



  3. #3
    Registriert seit
    03.10.2006
    Beiträge
    11.539

    Standard Tagebucheintrag vom 08.07.2018

    Hallo Ihr da draussen

    Jetzt bin ich schon eine Woche hier in meiner Pflegestelle.

    3x täglich tolles Futter und da es hier keine Hunde-Servietten gibt muss ich dann auf die Wiese um mein Schnäuzchen abzuwischen und etwas zu Relaxen.

    Nach dem Essen gibt es eine kleine Verdauungspause und dann geht es in den Wald





    Ihr solltet mich mal sehen wenn ich so richtig in der Sonne stehe. Cheffe sagt immer ich sei wohl in einen Farbkübel gefallen-

    Wieso er das sagt?

    Na schaut doch mal genauer hin : Echte Schlammpfötchen von Mutter Natur für mich designt, ein weisses Schlabberlätzchen und ein Fell in echt Mahagoniefarben.

    Und als Tüpfelchen auf dem I meine Bernsteinaugen. So jetzt wisst ihr warum er das sagt.

    Ja, unsere Zeit wird schon ganz gut eingeteilt und ich fühle mich suuupergut. Nur die blöde Leine nervt, aber Cheffe sagt das muss sein.

    Wenn ich dann meine Familie gefunden habe, darf ich bestimmt auch ohne Leine in den Wald.

    Dort steige ich jede Böschung rauf, um den besten Überblick über meine Leute und die Umgebung zu haben.

    Im Moment lerne ich von den beiden Pfotenkumpeln das grosse Hunde 1 X 1 um mich auch richtig zu benehmen.

    Wir müssen noch etwas an meiner Vorsicht arbeiten, denn im Moment will ich alles ganz genau wissen, die Waldzeitung hat immer soooo viele Neuigkeiten für mich, dass ich alles um mich herum erst mal in mich aufsauge und dann zuhause sortiere.

    Es ist eine ganze Menge was hier anders ist als da wo ich herkomme, aber mir gefällt es hier.
    Alle Leute, die wir treffen, freuen sich dass ich es so toll getroffen habe mit meiner Pflegestelle und sie wünschen mir eine tolle eigene Familie die ich dann beschützen und beschäftigen kann.

    So, das soll es für heute erst einmal gewesen sein, denn ich rieche frischen Kuchen und da müssen wir jetzt schnell hin.

    Bis bald

    Eure MINKE
    Jeder Euro nützt uns!

    Berner Sennenhunde in Not e.V.
    Senkelteichstr. 5 · 32602 Vlotho · Telefon 05733-95865

    Spendenkonto 1166000 · Bank für Sozialwirtschaft · BLZ 37020500
    BIC BFSWDE33XXX · IBAN DE04370205000001166000

    Berner Sennenhunde in Not Schweiz
    Tramstrasse 66 · CH-4142 Münchenstein · Telefon +41 (0)61 411 17 65
    Spendenkonten:
    PC-Konto 60-671790-5
    oder
    Berner Kantonalbank
    IBAN: CH40 0079 0042 4878 5687 5 / SWIFT: KBBECH22

    Sie können sich hier bewerben- oder unterstützen Sie diesen BSiN-Schatz mit einer Spende oder Patenschaft .



  4. #4
    Registriert seit
    03.10.2006
    Beiträge
    11.539

    Standard Tagebucheintrag vom 14.07.2018

    Ein erstes Profil von der liebenswerten Minke

    WESEN:
    Minke ist ein neugieriger Hund, der sich sehr schnell an das Haus gewöhnt hat. Bereits am 1.Abend konnte sie mit etwas Leckerchen in das Haus geführt werden.
    Die Nächte waren ruhig und Minke hat sich nach- und nach in die Familienstruktur integriert.

    Sie hat, mit unserem Rüden schon am 2. Tag angefangen, sein Verhalten nachzuahmen und ist bisher problemlos in ihrem Wesen.
    Sie liebt das Autofahren und ist jetzt oft bereits vor dem Rüden im Auto wo sie sich entspannt hinlegt oder aus dem Fenster schaut.

    Das Aussteigen ist inzwischen auch kein Problem mehr. Anfangs brauchten wir einige Leckerchen bis sie sich entschlossen hat den Wagen zu verlassen, inzwischen ist sie die erste beim Ausstieg und dem Gang in den Garten.
    Sie ist im Auto ein angenehmer Fahrgast.



    GESUNDHEIT:
    Minke macht einen gesunden Eindruck
    Der Besuch beim Tierarzt war ruhig.
    Da unser Rüde als Begleithund dabei war ließ Minke sich entspannt untersuchen.



    Größe:
    Minke hat ca. 58cm SH bei einem Gewicht von 42 Kg


    Fremde Menschen und Fremde Hunde :
    Bei fremden Menschen und Hunden ist Minke sehr vorsichtig und schaut sich alles erst einmal in Ruhe an.
    Sie lässt sich Zeit, bis sie den neuen Kontakt aus der Nähe genauer inspiziert.
    Bisher haben wir wenige neue Kontakte im Wald gehabt. Daher müssen wir wohl noch weiter sehen wie sie sich entwickelt.



    Ängste:
    Anfangs hat Minke Probleme mit Menschen gehabt, die eine Kappe trugen, dieses Problem konnten wir inzwischen lösen.
    Wenn sie jemand sieht der einen Stock wie z.B. beim Nordic-Walking übliche Stäbe in den Händen hält, bewegt sie sich nicht mehr weiter sondern starrt den Menschen solange an, bis sie ihn nicht mehr sehen kann und muss dann langsam aus ihrer Angsthaltung gelöst werden.
    Hierbei wird die Rute eingeklemmt.
    Als sie zu uns kam, kannte sie keinen Spiegel oder spiegelnden Oberflächen, hierbei sind wir aber auf dem Weg diese Unruhe aufzulösen.
    Alle Bewegungen sollten langsam sein damit sie alles genau erkennen kann und dann lassen sich die meisten Probleme gut lösen.
    Sie ist neugierig und kann dadurch gezielt aus der Unruhe herausgeführt werden.
    Die im Haushalt üblichen Geräusche sind ihr inzwischen bekannt bzw. sie orientiert sich an den anderen beiden Hunden wie sie reagieren sollte.
    Sie fühlt sich sicherer mit einem entspannten Pfotenkumpel.



    Andere Tiere:.
    Haben wir bisher keinen Kontakt gehabt.
    Beim heutigen Waldspaziergang ist uns ein Reiter zu Pferde begegnet und Minke hat auf diese Begegnung nicht reagiert.



    Jagdtrieb:
    Davon haben wir bisher nichts bemerkt, Minke ist so mit schnüffeln beschäftigt, dass sie voll ausgelastet ist.


    Leinenführigkeit und Co:
    Sie geht sehr gut an der Leine, die aber nach ihrer Meinung immer zu kurz ist ( im Moment 10m Leine ).
    Die Leine ist eigentlich immer entspannt und Minke versucht jeden Hang hoch zu laufen um die Welt noch weiter zu übersehen und ihre Menschen genau zu beobachten.

    Wenn sie bei ihren Ausflügen um einen Baum herum geht kann sie leicht zurückgerufen werden und geht dann auch so zurück dass ihre Leine nirgends hängen bleibt.
    Wenn sie irgendwann mit ihren Menschen ohne Leine unterwegs ist, wird sie sicher mit Begeisterung auch längere Spaziergänge mitmachen.

    Sie hat ihre Menschen immer im Blick und kommt schon auf Zuruf zu uns zurück ohne das an der Leine gezogen wird.



    Autofahren:
    Sie liebt das Autofahren und ist jetzt oft bereits vor den anderen im Auto wo sie sich entspannt hinlegt oder aus dem Fenster schaut.
    Das Aussteigen ist inzwischen auch kein Problem mehr.
    Anfangs brauchten wir einige Leckerchen, bis sie sich entschlossen hat den Wagen zu verlassen, inzwischen ist sie die erste beim Ausstieg und dem Gang in den Garten.

    Sie ist im Auto ein angenehmer Fahrgast.



    Alleine bleiben :
    Bisher war sie erst einmal für ca. 1 Stunde allein und es gab keine Probleme. Es war nichts umdekoriert oder beschädigt.


    Fazit:
    Minke ist ein Hund, der sich an seine Menschen anschließt und immer und überall dabei sein möchte.
    Sie ist vorsichtig, bis sie alles Neue in Ruhe übersieht und kann dann, nach einem gründlichen Schnüffeln auch mit neuen Sachen vertraut gemacht werden.

    Sie sollte mit ihrer Endfamilie gemeinsam eine Hundeschule besuchen, damit sich Mensch und Hund kennenlernen und wissen wie der andere reagiert.

    Dann wird sie sicher ein treuer und zuverlässiger Hund bei dem Familie und Grundstück an erster Stelle stehen.
    Wenn Kinder in der Familie sind, sollten sie etwas grösser sein, denn Minke ist ein Hund mit Kraft und Tempo.
    Sie begrüßt alle Familienmitglieder mit Begeisterung und Schwung.

    In der einen Woche, die sie jetzt bei uns ist, hat sie sich einen Platz im Rudel gesucht und einen Platz im Flur, von dem sie das Haus unter Kontrolle hat.
    Sie ist ruhig aber wenn etwas verbellt werden muss, unterstützt sie unsere Beiden nach Kräften.
    Sie kann überall angefasst werden und die Fellpflege wird noch einige Zeit brauchen bis alle Filzstellen und Zöpfchen beseitigt sind.

    Jeder Euro nützt uns!

    Berner Sennenhunde in Not e.V.
    Senkelteichstr. 5 · 32602 Vlotho · Telefon 05733-95865

    Spendenkonto 1166000 · Bank für Sozialwirtschaft · BLZ 37020500
    BIC BFSWDE33XXX · IBAN DE04370205000001166000

    Berner Sennenhunde in Not Schweiz
    Tramstrasse 66 · CH-4142 Münchenstein · Telefon +41 (0)61 411 17 65
    Spendenkonten:
    PC-Konto 60-671790-5
    oder
    Berner Kantonalbank
    IBAN: CH40 0079 0042 4878 5687 5 / SWIFT: KBBECH22

    Sie können sich hier bewerben- oder unterstützen Sie diesen BSiN-Schatz mit einer Spende oder Patenschaft .



Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •