Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: Hannes · Berner Sennenhund Mischling Rüde · 12 Jahre alt

  1. #1
    Registriert seit
    03.10.2006
    Beiträge
    11.539

    Standard Hannes · Berner Sennenhund Mischling Rüde · 12 Jahre alt

    Hannes

    ist wohlbehalten bei BSiN angekommen, wir berichten in Kürze.




    Jeder Euro nützt uns!

    Berner Sennenhunde in Not e.V.
    Senkelteichstr. 5 · 32602 Vlotho · Telefon 05733-95865

    Spendenkonto 1166000 · Bank für Sozialwirtschaft · BLZ 37020500
    BIC BFSWDE33XXX · IBAN DE04370205000001166000

    Berner Sennenhunde in Not Schweiz
    Tramstrasse 66 · CH-4142 Münchenstein · Telefon +41 (0)61 411 17 65
    Spendenkonten:
    PC-Konto 60-671790-5
    oder
    Berner Kantonalbank
    IBAN: CH40 0079 0042 4878 5687 5 / SWIFT: KBBECH22

    Sie können sich hier bewerben- oder unterstützen Sie diesen BSiN-Schatz mit einer Spende oder Patenschaft .



  2. #2
    Registriert seit
    03.10.2006
    Beiträge
    11.539

    Standard Tagebucheintrag vom 14.05.2018

    Unser erster Tag war ruhig und gut. Einen ersten kleinen Spaziergang haben wir auch schon unternommen.
    Hannes findet alles spannend und ist von der Vielzahl der neuen Eindrücke noch überwältigt. Sein neues Leben scheint ihm zu gefallen, aber es ist alles noch ein bisschen viel für ihn. Er braucht einfach noch Zeit.

    Hier sind ein paar erste Fotos von ihm. Nicht so toll geworden, weil er noch recht unruhig und gestresst ist. Ich hoffe es geht trotzdem.




























    Der liebe Hannes ist ein ganz goldiger Knopf. Den muss man einfach gern haben.

    Ach ja, ich kann noch was von ihm erzählen: Er säuft und frisst *ähm* raumgreifend. Soll heißen, er ferkelt ein bisschen sehr
    Wenn er fertig ist, ist erstmal eine Runde fällig.

    Mehr von Hannes-Herzchen dann ein anderes Mal
    Jeder Euro nützt uns!

    Berner Sennenhunde in Not e.V.
    Senkelteichstr. 5 · 32602 Vlotho · Telefon 05733-95865

    Spendenkonto 1166000 · Bank für Sozialwirtschaft · BLZ 37020500
    BIC BFSWDE33XXX · IBAN DE04370205000001166000

    Berner Sennenhunde in Not Schweiz
    Tramstrasse 66 · CH-4142 Münchenstein · Telefon +41 (0)61 411 17 65
    Spendenkonten:
    PC-Konto 60-671790-5
    oder
    Berner Kantonalbank
    IBAN: CH40 0079 0042 4878 5687 5 / SWIFT: KBBECH22

    Sie können sich hier bewerben- oder unterstützen Sie diesen BSiN-Schatz mit einer Spende oder Patenschaft .



  3. #3
    Registriert seit
    03.10.2006
    Beiträge
    11.539

    Standard Tagebucheintrag vom 15.05.2018

    Hannes nimmt sein neues Leben immer besser an. Das ist heute - an Tag 3 - schon ganz deutlich zu sehen.

    Er fängt langsam an sich zu entspannen. Er ist immer noch recht aufgeregt, kommt aber immer schneller und besser mit einer neuen Situation zurecht. Ich bin sehr stolz auf ihn

    Hannes ist ein freundlicher, friedlicher Typ. Er ist offen und neugierig, bereit sich mit allem zu befassen, was um ihn herum vor sich geht. Nur ist die Welt, die er gerade kennen lernt, im Augenblick noch ein bisschen zu viel für ihn.

    Ich hab aber nicht den geringsten Zweifel, dass er seinen Weg machen wird.
    Hannes ist nämlich ein richtig toller Bursche!

    Jeder Euro nützt uns!

    Berner Sennenhunde in Not e.V.
    Senkelteichstr. 5 · 32602 Vlotho · Telefon 05733-95865

    Spendenkonto 1166000 · Bank für Sozialwirtschaft · BLZ 37020500
    BIC BFSWDE33XXX · IBAN DE04370205000001166000

    Berner Sennenhunde in Not Schweiz
    Tramstrasse 66 · CH-4142 Münchenstein · Telefon +41 (0)61 411 17 65
    Spendenkonten:
    PC-Konto 60-671790-5
    oder
    Berner Kantonalbank
    IBAN: CH40 0079 0042 4878 5687 5 / SWIFT: KBBECH22

    Sie können sich hier bewerben- oder unterstützen Sie diesen BSiN-Schatz mit einer Spende oder Patenschaft .



  4. #4
    Registriert seit
    03.10.2006
    Beiträge
    11.539

    Standard Tagebucheintrag vom 17.05.2018

    Der liebe Hannes entwickelt sich weiter recht gut.
    Nur manchmal schweben noch recht viele Fragezeichen über seinem hübschen Köpfchen.

    Zuhören ist noch nicht so sein Ding Aber er sagt jetzt schon ab und zu mal was ihm auf dem Herzen liegt. Auch gut, Hauptsache wir kommen ins Gespräch
    Hannes hat übrigens eine wunderschöne, tief dunkle und fast rauchige Hundestimme.





    Jeder Euro nützt uns!

    Berner Sennenhunde in Not e.V.
    Senkelteichstr. 5 · 32602 Vlotho · Telefon 05733-95865

    Spendenkonto 1166000 · Bank für Sozialwirtschaft · BLZ 37020500
    BIC BFSWDE33XXX · IBAN DE04370205000001166000

    Berner Sennenhunde in Not Schweiz
    Tramstrasse 66 · CH-4142 Münchenstein · Telefon +41 (0)61 411 17 65
    Spendenkonten:
    PC-Konto 60-671790-5
    oder
    Berner Kantonalbank
    IBAN: CH40 0079 0042 4878 5687 5 / SWIFT: KBBECH22

    Sie können sich hier bewerben- oder unterstützen Sie diesen BSiN-Schatz mit einer Spende oder Patenschaft .



  5. #5
    Registriert seit
    03.10.2006
    Beiträge
    11.539

    Standard Tagebucheintrag vom 27.05.2018

    Der liebe Hannes
    Er ist heute schon ganze zwei Wochen hier.
    Ich kann gar nicht glauben, wie schnell die Zeit vergangen ist.

    Er entwickelt sich weiter sehr gut.
    An vielen kleinen Stellen kann man sehen, dass das Leben hier für ihn immer normaler wird und er bei allem gerne mitmacht.
    "Männergespräche" müssen kaum noch geführt werden
    Spaziergänge sind, abgesehen von den ersten Metern, recht entspannt. Meistens hat er die Nase dabei dauernd unten und ist ganz abgetaucht in seiner Hundewelt.
    Aber er schaut sich schon immer öfter mal nach uns um, was mich sehr freut

    Deswegen waren wir heute zum ersten Mal mit einer langen Schleppleine im Wald unterwegs.
    Das Ende hab ich mir um den Bauch gebunden, so hatte ich endlich mal die Hände frei, um ein paar Aufnahmen zu machen.

    Hannes Herzchen ist ein echt lieber Kerl und ein angenehmer Mitbewohner

    Jeder Euro nützt uns!

    Berner Sennenhunde in Not e.V.
    Senkelteichstr. 5 · 32602 Vlotho · Telefon 05733-95865

    Spendenkonto 1166000 · Bank für Sozialwirtschaft · BLZ 37020500
    BIC BFSWDE33XXX · IBAN DE04370205000001166000

    Berner Sennenhunde in Not Schweiz
    Tramstrasse 66 · CH-4142 Münchenstein · Telefon +41 (0)61 411 17 65
    Spendenkonten:
    PC-Konto 60-671790-5
    oder
    Berner Kantonalbank
    IBAN: CH40 0079 0042 4878 5687 5 / SWIFT: KBBECH22

    Sie können sich hier bewerben- oder unterstützen Sie diesen BSiN-Schatz mit einer Spende oder Patenschaft .



  6. #6
    Registriert seit
    03.10.2006
    Beiträge
    11.539

    Standard Tagebucheintrag vom 02.06.2018

    So, unsere dritte Woche geht zu Ende.
    Ich könnte schwören, dass das Hannes Herzchen jeden Tag noch goldiger wird.

    Neulich kam ich mit voll gepackten Einkaufstaschen nach Hause.
    Hat er doch gleich den Kopf drin stecken und taucht mit einer Zucchini im Maul wieder auf, mit der er stiften gehen wollte.

    Wenn wir Auto fahren, soll er ja über eine Rampe ein- und aussteigen.
    Das macht er auch und veräppelt mich dabei ganz schön
    Sobald er schön raus gelaufen ist, bekommt er ein Leckerchen und wird gelobt.
    Sofort, nachdem er es geschluckt hat, dreht er wieder um und läuft nochmal rein ins Auto.
    Sein Blick sagt "Kuck mal, wie brav ich bin.
    Wo bleibt mein Leckerchen?"
    Also lass ich ihn wieder raus laufen, dann kriegt er seinen Keks.
    Den zweiten!
    Ich kann nicht mal so schnell die Leine abmachen und die Rampe weg tun, da ist er schon wieder drin.
    "Siehst du wie toll ich das mache? Den nächsten Keks, bitte!"
    Und so spielen wir das Rampenspiel durchaus drei, vier Mal, bis ich ihm die Rampe endlich schnell genug wegnehmen kann.

    Sein Pflegekumpel spielt manchmal auch noch mit.
    Leute, die uns beobachten müssen denken, ich bin bekloppt
    So ein Senioren-Lausbub ist er, der Hannes

    Diese Woche hab ich mal versucht, ihm Obst näher zu bringen.
    Allerdings nur mit mäßigen Erfolg. Erdbeeren und Kiwi gehen gar nicht.
    Bei Bananen überlegt er noch, ob ihm die schmecken. Vorsichtshalber hat er eine halbe gefressen.
    Aber gaaanz vorsichtig.

    Bei Äpfeln ist die Sache noch unübersichtlich.
    Äpfel sind eigentlich auch bäh, es sein denn, sie sind im Apfelkuchen drin

    Zum Schluss hab ich noch ein paar Fotos von unserem Spaziergang im Wald heute morgen und einen Schnappschuss aus dem Wohnzimmer.






    Wir wünschen allen noch ein schönes Restwochenende und melden uns sicher bald wieder
    Jeder Euro nützt uns!

    Berner Sennenhunde in Not e.V.
    Senkelteichstr. 5 · 32602 Vlotho · Telefon 05733-95865

    Spendenkonto 1166000 · Bank für Sozialwirtschaft · BLZ 37020500
    BIC BFSWDE33XXX · IBAN DE04370205000001166000

    Berner Sennenhunde in Not Schweiz
    Tramstrasse 66 · CH-4142 Münchenstein · Telefon +41 (0)61 411 17 65
    Spendenkonten:
    PC-Konto 60-671790-5
    oder
    Berner Kantonalbank
    IBAN: CH40 0079 0042 4878 5687 5 / SWIFT: KBBECH22

    Sie können sich hier bewerben- oder unterstützen Sie diesen BSiN-Schatz mit einer Spende oder Patenschaft .



  7. #7
    Registriert seit
    03.10.2006
    Beiträge
    11.539

    Standard Tagebucheintrag vom 11.06.2018

    Vier Wochen ist der liebe Hannes jetzt schon bei uns.
    Die Zeit ist wie im Flug vergangen

    Die letzten Tage war es hier unangenehm warm.
    Viel zu heiß, um tagsüber was Schönes mit den Hunden draußen zu unternehmen.
    Also hab ich mein altes Bällebad aus dem Keller hoch geholt und es dem Hannes vorgestellt.
    Seine ersten Blicke waren recht skeptisch, aber dann hat er schnell verstanden, was zu tun ist. Die gefundenen Wurststückchen hat er mehr inhaliert, als geschluckt




    Einmal haben wir einen Spaziergang am Wildschweingehege vorbei gemacht.
    Die Schweine waren ganz ruhig und dösig.
    Denen war es wohl auch zu heiß, also war drinnen nicht viel Bewegung.
    Hannes war ganz cool und hat sich die Schweine aufmerksam angekuckt. Besonders interessant fand er sie aber nicht.
    Heute ist im Wald, recht nah bei uns, plötzlich ein Reh vorbei gehuscht. Auch da blieb er ganz ruhig. Braver Junge!
    Zwei Pferde sind uns diese Woche auch begegnet; die haben sein Interesse schon deutlich mehr auf sich gezogen.
    Merke: Pferde sind spannend! Warum auch immer.





    An Bananen hat er scheinbar Gefallen gefunden.
    Ich wollte selber eine essen und hab mich, ganz in Gedanken versunken, damit auf das Sofa gesetzt.
    Hannes war dicht bei mir und hat mich intensiv beobachtet.
    Ich hab mir gar nichts dabei gedacht, das macht er nämlich öfter so, also hab ich einfach weiter gegessen.
    Auf einmal kommt er mit seinem Kopf langsam vor in meine Richtung, nimmt vorsichtig ein Stück von der herunter hängenden Schale ins Maul und zupft leicht dran.
    Dann hat er wieder los gelassen und mich weiter angekuckt.
    Im ersten Moment war ich schon perplex, aber die Botschaft ist ja nicht schwer zu verstehen: "Auch haben will!"
    Hat er dann natürlich auch bekommen, wenn er schon so höflich fragt.

    Zum Schluss noch ein Foto vom schläfrigen Hannes mit Klappöhrchen

    Jeder Euro nützt uns!

    Berner Sennenhunde in Not e.V.
    Senkelteichstr. 5 · 32602 Vlotho · Telefon 05733-95865

    Spendenkonto 1166000 · Bank für Sozialwirtschaft · BLZ 37020500
    BIC BFSWDE33XXX · IBAN DE04370205000001166000

    Berner Sennenhunde in Not Schweiz
    Tramstrasse 66 · CH-4142 Münchenstein · Telefon +41 (0)61 411 17 65
    Spendenkonten:
    PC-Konto 60-671790-5
    oder
    Berner Kantonalbank
    IBAN: CH40 0079 0042 4878 5687 5 / SWIFT: KBBECH22

    Sie können sich hier bewerben- oder unterstützen Sie diesen BSiN-Schatz mit einer Spende oder Patenschaft .



  8. #8
    Registriert seit
    03.10.2006
    Beiträge
    11.539

    Standard Tagebucheintrag vom 29.06.2018

    Oh, ich bin mit dem Tagebuch vom lieben Hannes im Verzug

    Bei uns ist nicht viel passiert, aber ein paar Geschichten von Hannes kann ich doch erzählen.

    Neulich waren wir in der Klinik, u.a. stand eine Blutabnahme an. Hannes war zunächst nicht so begeistert davon. Aber schließlich hat er die Sache doch gut überstanden. Von der netten Tierärztin gab es danach ein "Heldenpflaster"!
    Das war so ein elastischer Verband über der Einstichstelle, aber in Tigerstreifenmuster eingefärbt.
    Für coole Jungs eben!! Total schick hat Hannes damit ausgesehen Ich war hin und weg.
    Liebend gerne hätte ich davon ein Foto gemacht und euch gezeigt. Leider hat er gar nichts von seinem Heldenpflaster gehalten und es sich schon auf der Rückfahrt im Auto wieder ausgezogen. Sehr schade.

    Sonntag vor einer Woche sind wir vormittags zu unserem Spaziergang aufgebrochen, wie immer.
    Nicht wie immer war allerdings, dass im Dorf schon Fahrbahnmarkierungen standen. Ich hab mich noch gewundert und gedacht "Baustelle? Hier? Wieso das denn?"
    Auf dem Rückweg hab ich dann gemerkt, dass es keine Baustelle war, sondern der Streckenverlauf vom Metropolmarathon.

    Ich glaube, ich bin der einzige Mensch im Landkreis, der nicht mitbekommen hat, dass das am diesem Wochenende stattfindet und dass dafür "unsere" Straßen gesperrt werden. Also kurz gesagt, wir kamen nicht mehr heim. Jedenfalls nicht so wie sonst.
    An einer Kreuzung kamen wir gar nicht mehr durch.
    Über einen Umweg konnten wir dann wenigstens zurück ins Dorf kommen und waren dann teilweise mitten unter den Läufern, bzw. Zuschauern.
    Die Polizei hat zwischendurch immer mal zwei, drei einzelne Autos durchfahren lassen, wenn das Feld der Läufer gerade ein bisschen dünner war.
    So sind wir dann gefahren: Über eine sehr verengte Fahrbahn, rechts direkt neben uns die klatschenden und laut jubelnden Zuschauer. Über unzählige Getränkebecher, die auf der Straße lagen und beim drüber fahren laut geknallt haben. Links direkt neben uns die Läufer.

    Teilweise trugen die noch große Schilder mit Nummern auf dem Rücken und sahen damit für Hundeaugen schon recht seltsam aus.
    Zuschauer wie Sportler waren oft nur wenige Zentimeter von den Fensterscheiben entfernt. Es war laut, es war eng, ich musste höllisch aufpassen, dass ich nichts und niemanden touchiere - ich hab ganz schön geschwitzt, mitten in dem Trubel.
    Was macht der coole Pfotenkumpel derweil ? Sitzt ganz lässig auf seinem Platz und guckt sich das alles an :-)
    Was macht der coole Hannes derweil ? Liegt ganz gelangweilt auf seinem Platz und denkt sich "Pfff, ist doch nicht mein Problem. Ich hab hier 24/7 all inclusive gebucht. Sogar mit Spaßprogramm und Fahrdienst. Soll Frauchen doch sehen, wie sie da wieder rauskommt. Ich kümmere mich um nix"

    Hannes merkt man an, dass er sich hier immer mehr zu Hause fühlt und sein altes Leben langsam hinter sich lässt. Inzwischen träumt er fast jedem Abend nach dem Einschlafen. Manchmal auch tagsüber, wenn er nur leicht döst. Erst zucken die Pfötchen ein bisschen, ganz selten hört man dieses verkappte Bellen.

    Und dann dauert es nicht lange, bis der ganze Hannes zuckt. Mit den Hinterbeinchen "rennt" er ganz schnell irgendwohin oder von irgendwo weg.
    So verarbeitet er die vielen Eindrücke in seinem Leben, die neuen und die alten und das ist gut so.
    Wenn die Träume mir zu intensiv erscheinen, wecke ich ihn auf, sonst lasse ich ihn.








    Vor ein paar Tagen ist uns beim Spaziergang was besonderes passiert. Normal ist Hannes ja eher ruhelos und ungeduldig. Aufregung ist ihm noch viel, viel näher, als Entspannung. Wenn ich mich auf eine Bank setze und ein paar Minuten Pause mache, dann setzt sich sein Pfotenfreund ganz selbstverständlich neben mich und wartet mit mir. Hannes nicht, der tigert dann an der Stelle rum, schnüffelt alles ab und kann es kaum erwarten, bis wir wieder weiter gehen.
    Aber neulich hat er sich das erste Mal auch zu mir gesetzt. Ganz von alleine kam er zu mir her, hat sich hingesetzt, dann haben wir ein bisschen gewartet und einfach nur den Augenblick genossen. Danach sind wir dann alle gemeinsam weiter gelaufen.
    Ein wahrhaft schöner Moment! Und ein weiterer Schritt in seiner Entwicklung.



    Dabei sind diese Fotos entstanden








    Geändert von BSiN Pflegestelle (03.07.2018 um 19:37 Uhr)
    Jeder Euro nützt uns!

    Berner Sennenhunde in Not e.V.
    Senkelteichstr. 5 · 32602 Vlotho · Telefon 05733-95865

    Spendenkonto 1166000 · Bank für Sozialwirtschaft · BLZ 37020500
    BIC BFSWDE33XXX · IBAN DE04370205000001166000

    Berner Sennenhunde in Not Schweiz
    Tramstrasse 66 · CH-4142 Münchenstein · Telefon +41 (0)61 411 17 65
    Spendenkonten:
    PC-Konto 60-671790-5
    oder
    Berner Kantonalbank
    IBAN: CH40 0079 0042 4878 5687 5 / SWIFT: KBBECH22

    Sie können sich hier bewerben- oder unterstützen Sie diesen BSiN-Schatz mit einer Spende oder Patenschaft .



  9. #9
    Registriert seit
    03.10.2006
    Beiträge
    11.539

    Standard Tagebucheintrag vom 12.07.2018

    Heute mal wieder ein paar Eindrücke vom Hannes Herzchen


    Es geht ihm gut und wir verbringen unsere Tage ganz ruhig und gemütlich.

    Das ist bei uns am Kanal.



    Nach langer Zeit hat uns unsere Hundefreundin mal wieder besucht. Hannes war sehr nett zu ihr, ein echter Kavalier. Sie hat sich z.B. seine Decke geschnappt und sich drauf gelegt. Daraufhin war er etwas irritiert, dann hat er sich

    kommentarlos auf den Boden daneben gelegt. Feiner Junge





    Wir wünschen allen einen schönen Start ins Woche
    nende
    Jeder Euro nützt uns!

    Berner Sennenhunde in Not e.V.
    Senkelteichstr. 5 · 32602 Vlotho · Telefon 05733-95865

    Spendenkonto 1166000 · Bank für Sozialwirtschaft · BLZ 37020500
    BIC BFSWDE33XXX · IBAN DE04370205000001166000

    Berner Sennenhunde in Not Schweiz
    Tramstrasse 66 · CH-4142 Münchenstein · Telefon +41 (0)61 411 17 65
    Spendenkonten:
    PC-Konto 60-671790-5
    oder
    Berner Kantonalbank
    IBAN: CH40 0079 0042 4878 5687 5 / SWIFT: KBBECH22

    Sie können sich hier bewerben- oder unterstützen Sie diesen BSiN-Schatz mit einer Spende oder Patenschaft .



  10. #10
    Registriert seit
    03.10.2006
    Beiträge
    11.539

    Standard Tagebucheintrag vom 16.07.2018

    Wir haben hier noch ein wunderbares Profil vom lieben Hannes aus seinen ersten Tagen und wollen es euch natürlich nicht vorenthalten

    Wesen: Hannes ist ein freundlicher, netter Hund. Er ist offen und aufgeschossen, geht neugierig und mit Selbstvertrauen mit jeder neuen Situation um.
    Sehr gerne hält er sich in der Nähe seiner Menschen auf. Das ist für ihn wichtig. Streicheleinheiten holt er sich immer wieder ab.
    Er sucht und genießt Nähe und Aufmerksamkeit, gibt aber auch Ruhe, wenn er gerade mal nicht dran ist.

    Gesundheit: Hannes ist augenscheinlich gesund. Er macht einen deutlich jüngeren Eindruck.

    Größe und Gewicht: Hannes hat ein Schultermaß von etwa 65cm und wiegt ca. 40 KG

    Fremde Menschen: Hannes ist begegnet fremden Menschen neugierig, freundlich und aufgeschlossen. Zu Spaziergängern, die wir unterwegs treffen, möchte er gerne hingehen.
    Lässt sich aber auch leicht davon abhalten, falls Kontakt nicht erwünscht ist.

    Fremde Hunde: Sein Verhalten gegenüber fremden Hunden ist freundlich bis neutral. Zu Hunden, denen wir beim Spazierengehen begegnet sind, möchte er hin.
    Nach kurzem Schnüffeln möchte Hannes dann wieder weiter gehen. Weiter reicht sein Interesse derzeit nicht.
    Bisher wollte er mit anderen Hunden weder spielen noch streiten.
    Allerdings ist er manchmal noch etwas ungestüm. Manchen Hunden ist er damit zu aufdringlich.
    Auf seiner Pflegestelle lebt Hannes problemlos mit einem etwa gleichaltrigen kastrierten Rüden zusammen.

    Ängste: Ängste hat Hannes bisher nicht gezeigt.
    Bei einem heftigen Gewitter, das wir kurz nach seiner Ankunft hatten, wurde er etwas unruhig und hat sich dann einen Platz neben seinem Pflegefrauchen gesucht und sich sachte bekrabbeln lassen.
    So hat er dann den Rest des Gewitters gut verbracht.
    Den Staubsauger hat er zuerst angebellt, sich dann aber beruhigen lassen.

    Jagdtrieb: Konnte ich bisher noch nicht feststellen.

    Leinenführigkeit: Hannes zieht recht an der Leine, sobald wir zu einem Spaziergang aufbrechen. Nach kurzer Zeit hört das jedoch auf und er läuft recht anständig.
    Allerdings läuft er derzeit noch recht unstrukturiert von rechts nach links und wieder zurück, sobald ihn irgendetwas interessiert.
    Man kann mit ihm aber schon recht schön an einer Straße entlang laufen.
    Autos und Radfahrer ect. interessieren ihn nicht weiter.
    Spaziergänge sind, abgesehen von den ersten Metern, recht unproblematisch.

    Autofahren: Hannes fährt gut im Auto mit. Nach anfänglicher Unruhe legt er sich ab.
    Im Auto ist er sehr brav, jammert nicht und bellt auch nicht Passanten oder Hunde aus dem Auto heraus an.
    Anfangs hatte er noch Probleme, sobald sich die Autotür hinter ihm geschlossen hat.
    Das hat sich aber inzwischen gegeben und er bleibt jetzt dabei ruhig.
    Hannes kann auch schon über eine Rampe ins Auto ein- und aussteigen.

    Alleine bleiben: Hannes war bis jetzt nur ein paar mal kurz ganz alleine, wenn ich schnell etwas zu erledigen hatte.
    Ausserdem war er auch ein paar mal kurz mit dem anderen Hund der Pflegestelle allein im Haus.
    Anfangs hatte er damit noch etwas Probleme, jetzt aber nicht mehr. Er ist währenddessen brav, ruhig und macht auch nichts kaputt.
    Mittlerweile ist er schon so entspannt dabei, dass er solange auch schon ein kleines Schläfchen macht.

    Stubenreinheit: Fast 100%. An den allermeisten Tagen (und Nächten) klappt das inzwischen sehr gut.

    Fazit: Hannes ist ein Hund, den man einfach gerne haben muss!! Er ist liebreizend und süss. Er lernt blitzschnell - wenn er möchte.
    Da kommt ganz der Berner in ihm durch
    Mit seinem Charme wickelt er jeden ganz schnell um die Pfote. Dagegen kann man sich gar nicht wehren
    Wenn man bedenkt, dass er in seinem früheren Leben unter komplett anderen Umständen gelebt hat, ist es faszinierend, wie schnell und gut er sich angepasst hat.
    Dafür gebührt ihm ein Riesenkompliment
    Jeder Euro nützt uns!

    Berner Sennenhunde in Not e.V.
    Senkelteichstr. 5 · 32602 Vlotho · Telefon 05733-95865

    Spendenkonto 1166000 · Bank für Sozialwirtschaft · BLZ 37020500
    BIC BFSWDE33XXX · IBAN DE04370205000001166000

    Berner Sennenhunde in Not Schweiz
    Tramstrasse 66 · CH-4142 Münchenstein · Telefon +41 (0)61 411 17 65
    Spendenkonten:
    PC-Konto 60-671790-5
    oder
    Berner Kantonalbank
    IBAN: CH40 0079 0042 4878 5687 5 / SWIFT: KBBECH22

    Sie können sich hier bewerben- oder unterstützen Sie diesen BSiN-Schatz mit einer Spende oder Patenschaft .



  11. #11
    Registriert seit
    03.10.2006
    Beiträge
    11.539

    Standard Tagebucheintrag vom 20.07.2018

    Lieber Hannes

    Du bist nun ein BSiN Glückspilz, denn Du hast dein "Zuhause für immer" gefunden.

    Wir freuen uns sehr und wünschen eine wunderbare Zeit zusammen
    Jeder Euro nützt uns!

    Berner Sennenhunde in Not e.V.
    Senkelteichstr. 5 · 32602 Vlotho · Telefon 05733-95865

    Spendenkonto 1166000 · Bank für Sozialwirtschaft · BLZ 37020500
    BIC BFSWDE33XXX · IBAN DE04370205000001166000

    Berner Sennenhunde in Not Schweiz
    Tramstrasse 66 · CH-4142 Münchenstein · Telefon +41 (0)61 411 17 65
    Spendenkonten:
    PC-Konto 60-671790-5
    oder
    Berner Kantonalbank
    IBAN: CH40 0079 0042 4878 5687 5 / SWIFT: KBBECH22

    Sie können sich hier bewerben- oder unterstützen Sie diesen BSiN-Schatz mit einer Spende oder Patenschaft .



Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •