Ergebnis 1 bis 12 von 12

Thema: Tommy · Mischling Rüde · 9 Jahre alt

  1. #1
    Registriert seit
    03.10.2006
    Beiträge
    11.469

    Standard Tommy · Mischling Rüde · 9 Jahre alt

    Tommy

    ist wohlbehalten bei BSiN angekommen, wir berichten in Kürze.

    Jeder Euro nützt uns!

    Berner Sennenhunde in Not e.V.
    Senkelteichstr. 5 · 32602 Vlotho · Telefon 05733-95865

    Spendenkonto 1166000 · Bank für Sozialwirtschaft · BLZ 37020500
    BIC BFSWDE33XXX · IBAN DE04370205000001166000

    Berner Sennenhunde in Not Schweiz
    Tramstrasse 66 · CH-4142 Münchenstein · Telefon +41 (0)61 411 17 65
    Spendenkonten:
    PC-Konto 60-671790-5
    oder
    Berner Kantonalbank
    IBAN: CH40 0079 0042 4878 5687 5 / SWIFT: KBBECH22

    Sie können sich hier bewerben- oder unterstützen Sie diesen BSiN-Schatz mit einer Spende oder Patenschaft .



  2. #2
    Registriert seit
    03.10.2006
    Beiträge
    11.469

    Standard Tagebucheintrag vom 08.02.2018

    Hallo,
    hier kommen ein paar Neuigkeiten von Tommy persönlich:

    Hallo, ich bin der Tommy oder wie die Tierschützer mich im Tierheim genannt haben: Tedju oder Teddy.
    Nach einer langen langen langen Fahrt, bei der mein kleiner schwarzer wuscheliger Reisekumpel zwischendurch ausgestiegen ist, hielt der Wagen noch einmal an. Doch dann ging die Tür noch einmal auf und ein völlig fremder Mensch stand neben Agnieszka, der Tierheimleiterin und meiner Chauffeurin. Ich traute mich gar nicht aus der Box und lag in der hintersten Ecke.
    Alles war unbekannt, völlig neue Gerüche, fremde Menschen und keiner meiner vertrauten Freunde war da. Ich hatte solche Angst......
    Schließlich kamen zwei unbekannte Menschen mit einem kleinen schwarzen Fellknäuel an der Leine aus dem großen Haus. Und sie sprachen eine völlig fremde Sprache. Aber verstanden hatte ich, dass der Pfotenkumpel ´Kalle`heißt.

    Als wir ins Haus gingen, ging Kalle voraus und ich etwas zögernd hinterher. Es war alles so neu und es roch so anders. Nach fremden Menschen und dem anderen Hund.
    Der fremde Mensch legte mir schließlich eine ganz kuschelige Decke in eine geschützte Ecke im Flur, in der ich mich relativ sicher fühlte.
    Für die Menschen gab es Kaffee und Kuchen und für mich gab es das nicht...

    Dann hieß es Abschied nehmen von Agnieszka
    Den ganzen restlichen Tag lag ich auf der Decke. Es war einfach alles zuviel. Alles macht mir Angst. Es ist alles so neu und die Menschen waren mir völlig fremd.
    Am Abend gab es dann was ganz leckeres, Hühnchen mit Reis. Nur die Möhren habe ich aussortiert.
    Anschließend wurde es ganz ruhig im Haus und ich konnte endlich schlafen.

    Am nächsten Morgen wachte ich schon früh auf und musste leider (anders als im Tierheim) noch einige Zeit warten, bis es Futter gab


    Liebe Grüße
    Euer Teddy ... ähm Tommy (ob ich mich jemals an den neuen Namen gewöhnen werde...)

    Hallo ihr Lieben, jetzt bin ich mal dran. Der Tommy hat mir ja leider die Tastatur gemopst.
    Wir haben uns sehr gefreut, als Tommy endlich angekommen ist. Wie zu erwarten, ist er sehr ängstlich und mag es überhaupt, nicht gestreichelt zu werden. Vor Leinen hat er sehr große Angst. Ich will gar nicht wissen, was er erlebt hat.
    Aber er ist sooo neugierig und taut ganz, ganz langsam auf. Er kommt immer wieder auf einen zu und bekommt dann immer ein Leckerli, um ihn aufzumuntern und ihn für sein Verhalten zu belohnen. Wir freuen uns über jeden kleinen Schritt, den Tommy auf uns zukommt und ganz langsam anfängt uns zu vertrauen. Es wartet noch ein langer Weg auf uns. Aber wir werden ihn gemeinsam mit ihn gehen und ihm hoffentlich das Vertrauen in Menschen wieder geben können.

    Ein paar Bilder aus den letzten Stunden:









    Wir berichten bald wieder.

    Jeder Euro nützt uns!

    Berner Sennenhunde in Not e.V.
    Senkelteichstr. 5 · 32602 Vlotho · Telefon 05733-95865

    Spendenkonto 1166000 · Bank für Sozialwirtschaft · BLZ 37020500
    BIC BFSWDE33XXX · IBAN DE04370205000001166000

    Berner Sennenhunde in Not Schweiz
    Tramstrasse 66 · CH-4142 Münchenstein · Telefon +41 (0)61 411 17 65
    Spendenkonten:
    PC-Konto 60-671790-5
    oder
    Berner Kantonalbank
    IBAN: CH40 0079 0042 4878 5687 5 / SWIFT: KBBECH22

    Sie können sich hier bewerben- oder unterstützen Sie diesen BSiN-Schatz mit einer Spende oder Patenschaft .



  3. #3
    Registriert seit
    03.10.2006
    Beiträge
    11.469

    Standard Tagebucheintrag vom 10.02.2018

    Guten Abend!

    Tommy trägt jetzt endlich BSiN-Orange!


    Ganz langsam lebt Tommy sich ein und liegt mittlerweile auch mal entspannt auf der Seite. Er träumt sehr lebhaft und "läuft" über die Traumwiese mit den Pfoten.
    Immer öfter kommt er auf uns zu und stellt sich neben uns. Betteln am Tisch beherrscht er schon mal.


    Des Weiteren traut er sich den hinteren Teil des Gartens zu betreten und wagt sich immer weiter vom Haus weg. Aber nach spätestens 15 Minuten möchte er wieder herein.

    Wir haben eine kleine Geheimwaffe entdeckt, um das Leine anlegen zu erleichtern: die Leberwurst aus der Tube.

    Ein paar Impressionen vom gestrigen und heutigen Tag:










    Jeder Euro nützt uns!

    Berner Sennenhunde in Not e.V.
    Senkelteichstr. 5 · 32602 Vlotho · Telefon 05733-95865

    Spendenkonto 1166000 · Bank für Sozialwirtschaft · BLZ 37020500
    BIC BFSWDE33XXX · IBAN DE04370205000001166000

    Berner Sennenhunde in Not Schweiz
    Tramstrasse 66 · CH-4142 Münchenstein · Telefon +41 (0)61 411 17 65
    Spendenkonten:
    PC-Konto 60-671790-5
    oder
    Berner Kantonalbank
    IBAN: CH40 0079 0042 4878 5687 5 / SWIFT: KBBECH22

    Sie können sich hier bewerben- oder unterstützen Sie diesen BSiN-Schatz mit einer Spende oder Patenschaft .



  4. #4
    Registriert seit
    03.10.2006
    Beiträge
    11.469

    Standard Tagebucheintrag vom 23.02.2018

    Hallo,



    hier ist mal wieder Tommy. Ich habe es mal wieder geschafft die Tastatur zu mopsen und wollte euch mal wieder an meinem Leben teilhaben lassen.

    Mir geht es gut. Langsam lebe ich mich bei den Zweibeinern ein. Streicheln ist richtig toll. Besonders hinter dem Ohr!
    Und im Nacken!
    Nur an meinen Pfoten mag ich es nicht angefasst zu werden.





    Und ich mag meinen Pfotenkumpel total gerne. Nur wenn ich ihm das Ohr ablecke, guckt er immer so komisch und geht weg. Meint ihr, er mag mich nicht?

    Es gibt hier immer etwas zu entdecken. Besonders der Ort "Küche" riecht immer so lecker. Nach Futter, Essen und Futter! Nur leider kriege ich selten etwas von dem Futter, welches die Zweibeiner essen.
    Dabei gucke ich immer so lieb und setze meinen besten Teddyblick auf. Das habe ich mir bereits von Kalle abgeguckt.

    Heute waren wir das erste mal an der Straße. Das war unheimlich. Überall diese großen hundefressenden Monster auf vier Rädern, die laut auf uns zugekommen sind und uns fressen wollten.
    Aber Kalle war total relaxed und hat mir immer wieder versichert, dass die "Autos" nicht gefährlich wären und keine hundefressenden Monster wären.







    Bis in den nächsten Tagen. Mal gucken wann ich mal wieder die Tastatur klauen kann.
    Ich muss jetzt mal weiter schlafen. Um halb fünf ist die Nacht vorbei und meine Zweibeiner brauchen ein bisschen Bewegung.
    Liebe Grüße
    Tommy


    Hallo liebe Tommy-Fans,

    Da hat mir der Große schon wieder die Tastatur geklaut.Da passt man mal fünf Minuten nicht auf...
    Wie Tommy bereits berichtete, geht es ihm gut. Langsam fängt er an die Streicheleinheiten zu genießen und legt bereits manchmal seinen Kopf in die Handfläche oder er geht einen kleinen Schritt auf einen zu und stupst gegen die Hand, um weiter gekrault zu werden.
    Wir waren heute das erste Mal außerhalb des Gartens unterwegs. Das fand er noch unheimlich und wollte nur noch zum Haus zurück. Aber er orientiert sich sehr stark an Kalle und blieb immer in seiner Nähe.
    Tommy ist, wie wir festgestellt haben, ein sehr neugieriger Hund. Er kommt mehrfach in die Küche, um einfach nur zu sehen, was wir dort so treiben und versucht Streicheleinheiten hinzuheimsen.
    Insgesamt geht er erst mal ein paar Schritte zurück, nur um sich dann diese Schritte wieder nach vorne zu trauen.

    Bald berichte ich wieder, wenn Tommy nicht wieder meine Tastatur klaut und euch selbst von seinem Leben berichten will.

    Ein paar Bilder im Anschluss noch:





    Jeder Euro nützt uns!

    Berner Sennenhunde in Not e.V.
    Senkelteichstr. 5 · 32602 Vlotho · Telefon 05733-95865

    Spendenkonto 1166000 · Bank für Sozialwirtschaft · BLZ 37020500
    BIC BFSWDE33XXX · IBAN DE04370205000001166000

    Berner Sennenhunde in Not Schweiz
    Tramstrasse 66 · CH-4142 Münchenstein · Telefon +41 (0)61 411 17 65
    Spendenkonten:
    PC-Konto 60-671790-5
    oder
    Berner Kantonalbank
    IBAN: CH40 0079 0042 4878 5687 5 / SWIFT: KBBECH22

    Sie können sich hier bewerben- oder unterstützen Sie diesen BSiN-Schatz mit einer Spende oder Patenschaft .



  5. #5
    Registriert seit
    03.10.2006
    Beiträge
    11.469

    Standard Tagebucheintrag vom 03.03.2018

    Hallo,

    Ich bin es mal wieder, Tommy.



    Fast eine Woche ist es her, dass ich mich zuletzt gemeldet habe. Leider hat mich meine Pflegefamilie nicht an den PC gelassen.

    Vor drei Tagen sind wir das erste Mal eine kleine Runde Spazieren gegangen. Das war soooo spannend. So viele fremde Gerüche, von vielen anderen Hunden.
    Ich musste überall schnuppern. So etwas habe ich im Tierheim selten bis nie gerochen.
    Kalle schien schon sehr genervt und wollte weiter. Doch Ulli und Tessa ließen mir sehr viel Zeit alles zu erschnappen.

    Im Garten laufe ich mittlerweile frei herum und erkunde mein neues Revier. Auch hier ist alles so spannend. Vor allem morgens, wenn es gerade hell genug ist, riecht alles so toll. Alles ist um diese Uhrzeit toll.
    Da kann man richtig gut toben und spielen.
    Mein Lieblingsspiel ist es gemeinsam mit Kalle hinter Tessa her zu traben oder zu rennen (nur morgens) und dann ein Leckerli zu bekommen.
    Das macht so Spaß!


    Vor ein paar Tagen haben mein Pfotenkumpel und ich jeweils ein Rinderohr bekommen. Das war lecker. Leider gab es das bisher noch kein weiteres Mal.




    Ich berichte bald wieder
    Bis Bald Euer Tommy

    Geändert von BSiN Pflegestelle (06.03.2018 um 11:46 Uhr)
    Jeder Euro nützt uns!

    Berner Sennenhunde in Not e.V.
    Senkelteichstr. 5 · 32602 Vlotho · Telefon 05733-95865

    Spendenkonto 1166000 · Bank für Sozialwirtschaft · BLZ 37020500
    BIC BFSWDE33XXX · IBAN DE04370205000001166000

    Berner Sennenhunde in Not Schweiz
    Tramstrasse 66 · CH-4142 Münchenstein · Telefon +41 (0)61 411 17 65
    Spendenkonten:
    PC-Konto 60-671790-5
    oder
    Berner Kantonalbank
    IBAN: CH40 0079 0042 4878 5687 5 / SWIFT: KBBECH22

    Sie können sich hier bewerben- oder unterstützen Sie diesen BSiN-Schatz mit einer Spende oder Patenschaft .



  6. #6
    Registriert seit
    03.10.2006
    Beiträge
    11.469

    Standard Tagebucheintrag vom 04.03.2018

    Am Freitag waren wir ein wenig shoppen für Tommy und seinem Pfotenfreund.
    Unter den neuen Sachen waren auch zwei neue Kissen für die beiden.

    Tommy weiht sein neues Kissen ein:


    Darin lässt sich auch super schlafen, besonders mit einem Kuscheltier als Kissen:
    Jeder Euro nützt uns!

    Berner Sennenhunde in Not e.V.
    Senkelteichstr. 5 · 32602 Vlotho · Telefon 05733-95865

    Spendenkonto 1166000 · Bank für Sozialwirtschaft · BLZ 37020500
    BIC BFSWDE33XXX · IBAN DE04370205000001166000

    Berner Sennenhunde in Not Schweiz
    Tramstrasse 66 · CH-4142 Münchenstein · Telefon +41 (0)61 411 17 65
    Spendenkonten:
    PC-Konto 60-671790-5
    oder
    Berner Kantonalbank
    IBAN: CH40 0079 0042 4878 5687 5 / SWIFT: KBBECH22

    Sie können sich hier bewerben- oder unterstützen Sie diesen BSiN-Schatz mit einer Spende oder Patenschaft .



  7. #7
    Registriert seit
    03.10.2006
    Beiträge
    11.469

    Allgemein Tagebucheintrag vom 08.03.2018

    Hallo alle miteinander,

    Sicher könnt ihr euch noch an den ängstlichen Blick von Tommy ganz am Anfang erinnern:



    Das Bild ist vom ersten Tag. Da hat er sich den ganzen Tag nicht von seiner Decke getraut.

    Mittlerweile sieht es so aus:




    Kuschelstunde am Abend




    Sein Blick ist viel offener und neugieriger. Und er hat sich zu einem riesigen Kuschelmonster entwickelt, das immer und überall gekrault werden will.
    Jeder Euro nützt uns!

    Berner Sennenhunde in Not e.V.
    Senkelteichstr. 5 · 32602 Vlotho · Telefon 05733-95865

    Spendenkonto 1166000 · Bank für Sozialwirtschaft · BLZ 37020500
    BIC BFSWDE33XXX · IBAN DE04370205000001166000

    Berner Sennenhunde in Not Schweiz
    Tramstrasse 66 · CH-4142 Münchenstein · Telefon +41 (0)61 411 17 65
    Spendenkonten:
    PC-Konto 60-671790-5
    oder
    Berner Kantonalbank
    IBAN: CH40 0079 0042 4878 5687 5 / SWIFT: KBBECH22

    Sie können sich hier bewerben- oder unterstützen Sie diesen BSiN-Schatz mit einer Spende oder Patenschaft .



  8. #8
    Registriert seit
    03.10.2006
    Beiträge
    11.469

    Standard Tagebucheintrag vom 14.03.2018

    Hallo ihr Lieben

    In den letzten Wochen konnten wir Tommy immer besser kennenlernen.
    Und deshalb konnten wir nun endlich ein Profil für den großen Tommy erstellen.

    Wesen: Tommy ist ein sehr ängstlicher und skeptischer Rüde. Er beäugt erst einmal alles aus der Ferne, bis er sich irgendwann traut und sich das Unbekannte näher anschaut. Dennoch ist er sehr neugierig und möchte unbedingt mehr kennen lernen.
    In den letzten Wochen hat er sichtlich an Vertrauen gewonnen. Er ist ein sehr verschmuster Hund geworden, den man einfach gern haben muss. Seine Streicheleinheiten fordert er regelmäßig ein.

    Gesundheit: Wir waren mit ihm noch nicht beim Tierarzt, aber er scheint gesund zu sein. Hinten besitzt er so gut wie keine trainierte Muskulatur. Das Sitzen auf Fliesen scheint für ihn sehr anstrengend zu sein, weil er immer wegrutscht und sich nicht vernünftig halten kann.

    Größe & Gewicht: Ich schätze ihn auf ca. 40 kg.

    Fremde Menschen: Nach erstmaliger Skepsis lässt er sich von fremden Menschen streicheln und nimmt sogar Leckerlis von ihnen an.

    Fremde Hunde: Bei einer Hundebegegnung im Wald an der Leine war er sehr freundlich gegenüber einem kleineren Hund.

    Ängste: Zuerst macht ihm so gut wie alles Angst. Er ist skeptisch gegenüber allen, lässt sich aber relativ schnell von etwas überzeugen, wenn er Vertrauen in den Menschen hat, von dem er geführt wird.

    Andere Tiere: Einen direkten Kontakt konnten wir bisher nicht testen. Die Schafe des Nachbarn betrachtet er neugierig, ebenso die Hühner.

    Jagdtrieb: Im Wald schnuppert er an manchen Stellen, lässt sich aber ohne größere Probleme weiterführen. Eine Begegnung mit Wild hatten wir bisher noch nicht.
    Als sich ein Huhn des Nachbarn in unseren Garten verirrt hatte, versuchte er sich anzupirschen, ließ aber nach einem klaren Verbot davon ab.

    Leinenführigeit und Co.: Er hatte anfangs sehr große Angst vor der Leine, aber mittlerweile ist er nur noch skeptisch und wir können ihn ohne größere Probleme anleinen.
    An der Leine orientiert er sich stark an der Person, die ihn führt. Er hält häufig kurz inne und schaut zu der Person, die ihn führt.

    Autofahren: Bei uns ist er noch kein Auto gefahren. Wir versuchen ihm gerade beizubringen das Auto zu betreten, was sich als äußerst schwierig erweist.

    Alleine bleiben: Bisher haben wir ihn bis zu drei Stunden mit seinem Pfotenfreund (und eine Stunde ohne) allein gelassen. Er scheint sich ruhig zu verhalten und liegt nur auf seiner Decke. Wenn wir wieder kommen, freut er sich so sehr, dass er mit seinem kurzen Stummelschwänzchen wedelt und zu uns kommt.

    Fazit:
    Tommy ist ein toller Hund. Er mag zwar erst skeptisch zu sein, aber er lässt sich von vielem überzeugen, wenn er Vertrauen zu den Menschen gefasst hat.
    Jeder Euro nützt uns!

    Berner Sennenhunde in Not e.V.
    Senkelteichstr. 5 · 32602 Vlotho · Telefon 05733-95865

    Spendenkonto 1166000 · Bank für Sozialwirtschaft · BLZ 37020500
    BIC BFSWDE33XXX · IBAN DE04370205000001166000

    Berner Sennenhunde in Not Schweiz
    Tramstrasse 66 · CH-4142 Münchenstein · Telefon +41 (0)61 411 17 65
    Spendenkonten:
    PC-Konto 60-671790-5
    oder
    Berner Kantonalbank
    IBAN: CH40 0079 0042 4878 5687 5 / SWIFT: KBBECH22

    Sie können sich hier bewerben- oder unterstützen Sie diesen BSiN-Schatz mit einer Spende oder Patenschaft .



  9. #9
    Registriert seit
    03.10.2006
    Beiträge
    11.469

    Standard Tagebucheintrag vom 10.04.2018


    Schönen guten Abend alle miteinander,

    Nach einer langen Zeit der Stille gibt es nun wieder ein kleines Update zu dem Kuschelmonster Tommy.
    Erstmal Tommy geht es gut. Er hat den letzten Schnee genossen und genießt nun die ersten Sonnenstrahlen des Frühlings.

    In letzter Zeit haben wir verstärkt das Autofahren geübt. Mittlerweile steigt er problemlos in das Auto ein und wieder aus. Die Fahrten selbst stressen ihn noch.

    Heute waren wir das erste Mal beim Tierarzt. Tommy ist dem Alter entsprechend gesund.










    Jeder Euro nützt uns!

    Berner Sennenhunde in Not e.V.
    Senkelteichstr. 5 · 32602 Vlotho · Telefon 05733-95865

    Spendenkonto 1166000 · Bank für Sozialwirtschaft · BLZ 37020500
    BIC BFSWDE33XXX · IBAN DE04370205000001166000

    Berner Sennenhunde in Not Schweiz
    Tramstrasse 66 · CH-4142 Münchenstein · Telefon +41 (0)61 411 17 65
    Spendenkonten:
    PC-Konto 60-671790-5
    oder
    Berner Kantonalbank
    IBAN: CH40 0079 0042 4878 5687 5 / SWIFT: KBBECH22

    Sie können sich hier bewerben- oder unterstützen Sie diesen BSiN-Schatz mit einer Spende oder Patenschaft .



  10. #10
    Registriert seit
    03.10.2006
    Beiträge
    11.469

    Standard Tagebucheintrag vom 07.05.2018



    Tommy ist nun schon ein Weilchen in seiner Pflegestelle, daher gibt es ein neues schönes Profil von dem lieben Bub

    Wesen:
    Tommy ist ein sehr ängstlicher und skeptischer Rüde.
    Er beäugt erst einmal alles aus der Ferne, bis er sich irgendwann traut und sich das Unbekannte näher anschaut.
    Dennoch ist er sehr neugierig und möchte unbedingt mehr kennen lernen.

    In den letzten Wochen hat er sichtlich an Vertrauen gewonnen.
    Er ist ein sehr verschmuster Hund geworden, den man einfach gern haben muss.
    Seine Streicheleinheiten fordert er regelmäßig ein.
    Er möchte überall mit dabei sein und mag es nicht alleine zu sein.

    Gesundheit:
    Tommys Blutwerte waren bis auf den Phosphatwert, der deutlich erhöht war, normal.
    Die Tierärztin hat ihn abgetastet und abgehorcht, soweit es möglich war und hat ihn für sein Alter als gesund bezeichnet.

    Größe & Gewicht: Gewicht:
    36 kg. Größe konnten wir bisher nicht feststellen.

    Fremde Menschen:
    Wenn wir auf der Straße fremden Menschen begegnen ist er sehr skeptisch und geht einen großen Bogen an ihnen vorbei oder bleibt stehen und geht nicht weiter.
    Im Haus kommt es auf die Sympathie an, ob er sich streicheln lässt oder nicht.

    Fremde Hunde:
    Tommy ist sehr freundlich zu allen Artgenossen gewesen, denen wir bisher begegnet sind.
    Ob Rüde oder Hündin spielt dabei keine Rolle.

    Ängste:
    Zuerst macht ihm so gut wie alles Angst.
    Er ist skeptisch gegenüber allen, lässt sich aber relativ schnell von etwas überzeugen, wenn er Vertrauen in den Menschen hat, von dem er geführt wird.

    Andere Tiere:
    Einen direkten Kontakt konnten wir bisher nicht testen.
    Die Schafe des Nachbarn betrachtet er neugierig, ebenso die Hühner.

    Jagdtrieb:
    Im Wald schnuppert er an manchen Stellen, lässt sich aber ohne größere Probleme weiterführen.
    Eine Begegnung mit Wild hatten wir bisher noch nicht.
    Als sich ein Huhn des Nachbarn in unseren Garten verirrt hatte, versuchte er sich anzupirschen, ließ aber nach einem klaren Verbot davon ab.

    Leinenführigeit und Co.:
    Er hatte anfangs sehr große Angst vor der Leine, aber mittlerweile ist er nur noch skeptisch und wir können ihn ohne größere Probleme anleinen.
    An der Leine orientiert er sich stark an der Person, die ihn führt.
    Er hält häufig kurz inne und schaut zu der Person, die ihn führt.

    Autofahren:
    Er steigt nach einer Weile der Aufforderung in das Auto ein.
    Doch während der Fahrt ist er immer sehr gestresst.

    Alleine bleiben:
    Er ist nicht begeistert, wenn er alleine bleiben soll, dennoch akzeptiert er es. Aber er freut sich immer sehr, wenn wir nach Hause kommen, dass er angelaufen kommt und mit seinem Schwänzchen wedelt.

    Fazit:
    Tommy ist ein toller Hund. Er mag zwar erst skeptisch sein, aber er lässt sich von vielem überzeugen, wenn er Vertrauen zu den Menschen gefasst hat.

    Jeder Euro nützt uns!

    Berner Sennenhunde in Not e.V.
    Senkelteichstr. 5 · 32602 Vlotho · Telefon 05733-95865

    Spendenkonto 1166000 · Bank für Sozialwirtschaft · BLZ 37020500
    BIC BFSWDE33XXX · IBAN DE04370205000001166000

    Berner Sennenhunde in Not Schweiz
    Tramstrasse 66 · CH-4142 Münchenstein · Telefon +41 (0)61 411 17 65
    Spendenkonten:
    PC-Konto 60-671790-5
    oder
    Berner Kantonalbank
    IBAN: CH40 0079 0042 4878 5687 5 / SWIFT: KBBECH22

    Sie können sich hier bewerben- oder unterstützen Sie diesen BSiN-Schatz mit einer Spende oder Patenschaft .



  11. #11
    Registriert seit
    03.10.2006
    Beiträge
    11.469

    Standard Tagebucheintrag vom 17.05.2018

    Hallo ihr Lieben,

    Ich bin es mal wieder, Tommy.

    Nachdem ich lange nichts mehr von mir hören lassen habe.
    Aber so ein Hundeleben ist zeitaufwendig und ich bin immerzu beschäftigt. Es gibt soviel zu tun: Briefträger anbellen, fressen, schlafen, kuscheln, meine Pflegefamilie auf Trab halten...

    Es gibt soviel Neues für mich zu entdecken!
    Aber manches macht mir auch große Angst, sodass ich mich lieber hinter Kalle verstecke und ihn vorgehen lasse.

    Mittlerweile beherrsche ich einige Fähigkeiten, die im Leben eines Hundes unverzichtbar sind: Bellen, wenn es klingelt, betteln, meine Pflegeeltern auffordern, dass die beiden mich streicheln, das Brot für die Pferde klauen...

    Aber auch drei Kommandos beherrsche ich: "Sitz", "Komm mit" und "Hier"
    Ach ja - und mein absolutes Lieblingskommando: "Such" - da gibt es immer so viele Leckerlies.

    So nun genug berichtet. Mein Schlafplatz ruft bereits nach mir.
    Zeit für ein Nickerchen.

    Bis bald
    Tommy

    PS.: Anbei noch ein paar Bilder aus dem Alltag:


    Jeder Euro nützt uns!

    Berner Sennenhunde in Not e.V.
    Senkelteichstr. 5 · 32602 Vlotho · Telefon 05733-95865

    Spendenkonto 1166000 · Bank für Sozialwirtschaft · BLZ 37020500
    BIC BFSWDE33XXX · IBAN DE04370205000001166000

    Berner Sennenhunde in Not Schweiz
    Tramstrasse 66 · CH-4142 Münchenstein · Telefon +41 (0)61 411 17 65
    Spendenkonten:
    PC-Konto 60-671790-5
    oder
    Berner Kantonalbank
    IBAN: CH40 0079 0042 4878 5687 5 / SWIFT: KBBECH22

    Sie können sich hier bewerben- oder unterstützen Sie diesen BSiN-Schatz mit einer Spende oder Patenschaft .



  12. #12
    Registriert seit
    03.10.2006
    Beiträge
    11.469

    Standard Tagebucheintrag vom 29.05.2018

    Hallo, ich bin´s, der Tommy ,

    ich muss euch unbedingt von meinem vorgestrigen Erlebnis erzählen.
    Mein Pfotenkumpel macht so einen komischen Hundesport, wo er über Hindernisse springen, durch komische dunkle Rohre laufen und viele angsteinflössende andere Dinge tun soll, was glaube ich, Agility, heißt.

    Also ......ich war schon beeindruckt, mit welcher Energie und Freude, Kalle das alles durchlief.
    Vielleicht werde ich mal mitlaufen, wenn meine Pflegefrauchen mich überzeugen können.
    Mir würde da sogar schon etwas einfallen. (Zu ein wenig Wurst würde ich nicht nein sagen)

    Aber das Beste war, viele andere nette Hunde zu treffen und ich habe eine ältere Lady kennengelernt.
    Sie heißt Kaja, ist ca in meinem Alter und sie war soo hübsch. . Nächsten Sonntag haben wir wieder ein Date .


    Sonst gibt es nicht viel zu erzählen. Ich lebe mich immer besser ein und lerne von Tag zu Tag mehr Dinge kennen, die mir immer weniger Angst machen.


    Oh, ich muss los. Ich glaube, der Kühlschrank wurde aufgemacht. Vielleicht kann ich etwas abstauben. Mein Hundeblick wird immer besser. Kalle ist ein toller Lehrer.


    Ich muss los. FRESSEN!!!

    Tommy
    Jeder Euro nützt uns!

    Berner Sennenhunde in Not e.V.
    Senkelteichstr. 5 · 32602 Vlotho · Telefon 05733-95865

    Spendenkonto 1166000 · Bank für Sozialwirtschaft · BLZ 37020500
    BIC BFSWDE33XXX · IBAN DE04370205000001166000

    Berner Sennenhunde in Not Schweiz
    Tramstrasse 66 · CH-4142 Münchenstein · Telefon +41 (0)61 411 17 65
    Spendenkonten:
    PC-Konto 60-671790-5
    oder
    Berner Kantonalbank
    IBAN: CH40 0079 0042 4878 5687 5 / SWIFT: KBBECH22

    Sie können sich hier bewerben- oder unterstützen Sie diesen BSiN-Schatz mit einer Spende oder Patenschaft .



Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •