Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: Tabea · Berner Sennenhund Hündin · 10 Jahre alt

Hybrid-Darstellung

Vorheriger Beitrag Vorheriger Beitrag   Nächster Beitrag Nächster Beitrag
  1. #1
    Registriert seit
    04.10.2006
    Beiträge
    11.991

    Standard Tabea · Berner Sennenhund Hündin · 10 Jahre alt

    Tabea ist wohlbehalten bei BSIN angekommen, wir berichten in Kürze.

    Jeder Euro nützt uns!

    Berner Sennenhunde in Not e.V.
    Senkelteichstr. 5 · 32602 Vlotho · Telefon 05733-95865

    Spendenkonto 1166000 · Bank für Sozialwirtschaft · BLZ 37020500
    BIC BFSWDE33XXX · IBAN DE04370205000001166000

    Berner Sennenhunde in Not Schweiz
    Tramstrasse 66 · CH-4142 Münchenstein · Telefon +41 (0)61 411 17 65
    Spendenkonten:
    PC-Konto 60-671790-5
    oder
    Berner Kantonalbank
    IBAN: CH40 0079 0042 4878 5687 5 / SWIFT: KBBECH22

    Sie können sich hier bewerben- oder unterstützen Sie diesen BSiN-Schatz mit einer Spende oder Patenschaft .



  2. #2
    Registriert seit
    04.10.2006
    Beiträge
    11.991

    Standard Tagebucheintrag vom 30.12.2017

    Hallo, hier schreibt Tabea....

    Wie ihr seht, geht es mir richtig gut.
    Ich bin ja ein wenig Kamerascheu, aber wenn man schnell genug ist, klappt es doch mit den Fotos.





    Kuscheln ist so schön, davon kann ich einfach nicht genug bekommen



    Am liebsten liege ich bei meiner Pflegemama

    Noch traue ich mich nicht...



    ...aber das Bett ist doch toll



    Jeder Euro nützt uns!

    Berner Sennenhunde in Not e.V.
    Senkelteichstr. 5 · 32602 Vlotho · Telefon 05733-95865

    Spendenkonto 1166000 · Bank für Sozialwirtschaft · BLZ 37020500
    BIC BFSWDE33XXX · IBAN DE04370205000001166000

    Berner Sennenhunde in Not Schweiz
    Tramstrasse 66 · CH-4142 Münchenstein · Telefon +41 (0)61 411 17 65
    Spendenkonten:
    PC-Konto 60-671790-5
    oder
    Berner Kantonalbank
    IBAN: CH40 0079 0042 4878 5687 5 / SWIFT: KBBECH22

    Sie können sich hier bewerben- oder unterstützen Sie diesen BSiN-Schatz mit einer Spende oder Patenschaft .



  3. #3
    Registriert seit
    04.10.2006
    Beiträge
    11.991

    Standard AW: Tabea · Berner Sennenhund Hündin · 10 Jahre alt

    Hallo hier schreibt Tabea,

    seit ich bei meiner Pflegemama angekommen bin, ist viel passiert.

    Meine Wolfskralle war ganz lang gewachsen. So richtig rund im Kreis und hatte sich in den Ballen gebohrt.

    Der Ballen hatte sich entzündet und hat geblutet. Wir mussten gleich am Tag nach Weihnachten in die Tierklinik.

    Das war ganz neu für mich. Ich habe es aber - wie meine Pflegemama sagt - mit Bravour überstanden.
    Die Tierärztin hat mich auf dem Boden behandelt, damit ich nicht gleich schlechte Erfahrungen mit dem Tisch machen musste.
    Während der Behandlung war ich total gelassen und habe nur einmal gequiekt, weil es weh tat.
    Sogar Blut haben sie mir abgenommen und einen Chip verpasst, dass tat aber nicht weh. Die waren alle so vorsichtig.

    Trotzdem war ich froh, als die Behandlung beendet war.

    Ich bin mit einem dicken Verband nach Hause gekommen und meine Pflegemama hat gesagt, ich darf daran nicht kauen und das habe ich auch nicht gemacht.
    Ich will eine vorbildliche Bernerin sein. 2 Tage später waren wir zum Verbandswechsel, aber es war gut verheilt und ich brauche nur noch eine Socke zu tragen, damit die kleine Kruste nicht gleich wieder kaputt geht.

    Leider sind die Werte meiner Bauchspeicheldrüse sind nicht so gut. Ich muss am 09.01.18 wieder zu Untersuchung in die Tierklinik. Da wird nochmal alles überprüft.
    Weil ich sehr wenig esse, wird täglich für mich gekocht: Hähnchenbrustfilets mit Kartoffeln, Wurzel, Topinambur, Joghurt und Heilerde.

    Hier geben sich alle viel Mühe, dass es mir gut geht.
    Ich bin aber auch einfach eine kleine knuffige Zaubermaus.
    Alle Menschen mögen mich sehr....

    Silvester habe ich gut überstanden, bin zuerst nur morgens raus und habe meine Geschäfte erledigt, danach habe ich mich geweigert, auch nur einen Schritt vor die Tür zu setzen.
    Auch in meinem Alter kann ich ganz schön stur sein. meine Pfotenfreundin hat mich abgeholt und wir haben gemeinsam den Garten begossen.

    Als um Mitternacht richtig doll geböllert wurde, habe ich mich auf die Füße meiner Pflegemama gelegt und wurde ins neue Jahr gestreichelt.
    Da war es dann auch die Knallerei nicht mehr so schlimm.
    Nach soviel Aufregung erst einmal eine Kuscheleinheit



    Als Bernerin von Welt trägt man Socke



    Nach dem Aufstehen sollte man erst nochmal eine Runde ruhen, bis die Pflegemama aus dem Bad kommt



    Satt und zufrieden



    Silvesterknallerei



    Jeder Euro nützt uns!

    Berner Sennenhunde in Not e.V.
    Senkelteichstr. 5 · 32602 Vlotho · Telefon 05733-95865

    Spendenkonto 1166000 · Bank für Sozialwirtschaft · BLZ 37020500
    BIC BFSWDE33XXX · IBAN DE04370205000001166000

    Berner Sennenhunde in Not Schweiz
    Tramstrasse 66 · CH-4142 Münchenstein · Telefon +41 (0)61 411 17 65
    Spendenkonten:
    PC-Konto 60-671790-5
    oder
    Berner Kantonalbank
    IBAN: CH40 0079 0042 4878 5687 5 / SWIFT: KBBECH22

    Sie können sich hier bewerben- oder unterstützen Sie diesen BSiN-Schatz mit einer Spende oder Patenschaft .



  4. #4
    Registriert seit
    04.10.2006
    Beiträge
    11.991

    Standard Tagebucheintrag vom 06.01.2018



    allerliebste Grüße von Fräulein Tabea.
    Sie ist so beschäftigt, darum dürfen wir kurz berichten.

    Falls jemand wissen möchte wie das ältere Fräulein so ist:

    lieb, verschmust, kuschelig, knuffig, hübsch, ruhig und soooooo süß.
    Nehmt einfach alle positiven Superlative die euch einfallen, dann habt ihr eine Beschreibung von Tabea.

    Inzwischen ist ihr Fell filzfrei. Es ist superweich und man kann und soll nicht aufhören, das Schätzchen sanft zu bürsten und zu streicheln.

    Als ältere Dame benötigt Tabea selbstverständlich viele Pausen und Ruhe für ihren Schönheitsschlaf.
    Daher sind die Gassirunden immer der Leistungsfähigkeit der Süßen angepasst

    Sie ist in Behandlung in der Tierklinik und wir hoffen sehr, dass sie optimal versorgt werden kann, um noch eine schöne Zeit zu verbringen.

    Jeder Euro nützt uns!

    Berner Sennenhunde in Not e.V.
    Senkelteichstr. 5 · 32602 Vlotho · Telefon 05733-95865

    Spendenkonto 1166000 · Bank für Sozialwirtschaft · BLZ 37020500
    BIC BFSWDE33XXX · IBAN DE04370205000001166000

    Berner Sennenhunde in Not Schweiz
    Tramstrasse 66 · CH-4142 Münchenstein · Telefon +41 (0)61 411 17 65
    Spendenkonten:
    PC-Konto 60-671790-5
    oder
    Berner Kantonalbank
    IBAN: CH40 0079 0042 4878 5687 5 / SWIFT: KBBECH22

    Sie können sich hier bewerben- oder unterstützen Sie diesen BSiN-Schatz mit einer Spende oder Patenschaft .



  5. #5
    Registriert seit
    04.10.2006
    Beiträge
    11.991

    Standard Tagebucheintrag vom 09.01.2018



    1 1/2 Stunden waren wir heute beim Tierarzt.
    Tabea war sooooo unendlich lieb, nichts hat sie aus der Ruhe gebracht.

    Andere Hunde und Katzen im Wartezimmer waren uninteressant.
    Die Tierärztin und die Helferinnen waren so begeistert von ihr, dass sie dort bleiben sollte. Aber nix da !!!

    Ganz tapfer hat Tabea die Ultraschall-Untersuchung gemeistert. Gott sei Dank keine Tumore feststellbar.

    Leider ist das Blutergebnis bezüglich der Bauchspeicheldrüse und der B 12 Werte nicht in Ordnung.
    Tabea bekommt jetzt neue Tabletten und eine 4 wöchige Spritzenkur.

    Sie frisst immer noch sehr schlecht und hat Durchfall.
    Wir haben in der Tierklinik neues Futter bekommen und hoffen, dass wir die Kleine aufpäppeln können.

    Den Abendspaziergang hat Tabea heute auch noch gemacht. Das hat ihr Spaß gemacht und ist ihr gut bekommen.
    Jetzt muss sie in ihr Bettchen

    Der nächste Tierarztbesuch ist vereinbart, wir melden uns wieder.

    Geändert von BSiN Pflegestelle (10.01.2018 um 09:28 Uhr)
    Jeder Euro nützt uns!

    Berner Sennenhunde in Not e.V.
    Senkelteichstr. 5 · 32602 Vlotho · Telefon 05733-95865

    Spendenkonto 1166000 · Bank für Sozialwirtschaft · BLZ 37020500
    BIC BFSWDE33XXX · IBAN DE04370205000001166000

    Berner Sennenhunde in Not Schweiz
    Tramstrasse 66 · CH-4142 Münchenstein · Telefon +41 (0)61 411 17 65
    Spendenkonten:
    PC-Konto 60-671790-5
    oder
    Berner Kantonalbank
    IBAN: CH40 0079 0042 4878 5687 5 / SWIFT: KBBECH22

    Sie können sich hier bewerben- oder unterstützen Sie diesen BSiN-Schatz mit einer Spende oder Patenschaft .



  6. #6
    Registriert seit
    04.10.2006
    Beiträge
    11.991

    Standard Tagebucheintrag vom 14.01.2018

    Hier kommt ein erstes Profil von der süßen Tabea

    Wesen:
    Tabea ist eine kuschelbedürftige, liebe, und menschenbezogene Hündin. Sie möchte es ihrem Menschen recht machen. Sie ruht in sich, liebt Ruhe und schläft viel.

    Gesundheit:
    Tabea hatte eine Entzündung der Wolfskralle. Diese wurde sofort in der Tierklinik behandelt und ist jetzt abgeheilt.
    Das Blutbild ist nicht in Ordnung. Abgeklärt wird eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse.
    Tabea bekommt Diätfutter (Nassfutter) aus der Tierklinik und selbst gekochtes Futter (Huhn, Gemüse, Kartoffeln).
    Alleine frisst Tabea kaum etwas, sie wird mit der Hand gefüttert.

    Größe & Gewicht:
    etwa 55 cm geschätzt / etwa 32 kg

    Fremde Menschen:
    Tabea ist bei fremden Menschen erst zurückhaltend, taut aber sehr schnell auf. Sie liebt alle Familienmitglieder (Erwachsene). Zu Kindern hatten wir noch keinen Kontakt.

    Fremde Hunde:
    An der Leine geht sie nicht auf fremde Hunde zu, sondern ist abwartend. Wenn fremde Hunde sie bedrängen, knurrt und bellt sie auch mal.
    Sie möchte nicht beschnüffelt werden. Ohne Leine sind ihr fremde Hunde egal.
    Sie geht ihren Weg und wenn fremde Hunde sie bedrängen, kommt sie zu mir, um Schutz zu suchen.
    Mit unseren 3 Hunden kommt sie gut zurecht.

    Ängste:
    Grundsätzlich ist Tabea nicht ängstlich. Normale Haushaltsgeräusche oder Straßenlärm beeindrucken sie nicht.
    Silvesterknaller hat sie ertragen. Sie lag bei mir im Haus und lies ich kuscheln. Bei Knallern draußen erschrickt sie sich, lässt sich aber schnell beruhigen.

    Andere Tiere:
    Dazu kann ich noch nichts sagen. Vögel interessieren sie nicht und als wir beim Tierarzt waren, waren ihr auch die Katzen egal.

    Jagdtrieb:
    Einen Jagdtrieb hat Tabea vermutlich nicht, obwohl sie Spuren im Garten verfolgt.

    Leinenführigkeit und Co.:
    Tabea trägt ein Halsband und ein Geschirr und wird an der Leine geführt. Im Garten ist sie an einer Schleppleine.
    An der Leinenführigkeit muss noch gearbeitet werden, sie geht von rechts nach links, je nachdem wo es etwas interessantes zum Schnüffeln gibt.
    Es ist mit ihr aber ein entspannter Spaziergang möglich.
    Grundkommandos wie Sitz und Platz kennt Tabea offensichtlich, auch wenn die Reaktion etwas auf sich warten lässt. Berner halt.

    Autofahren:
    Findet Tabea toll. Sie kann nicht alleine ins Auto springen, was in ihrem Alter auch kein Wunder und für ihre Gelenke nicht gut ist.
    Wenn man sie in den Kofferraum gehoben hat, setzt sie sich hin.
    Versucht nicht zu flüchten.
    Während der Fahrt liegt sie entspannt und setzt sich nur mal an den Ampeln hin, um zu sehen, was um sie herum passiert.
    Wenn die Kofferraumhaube geöffnet wird, bleibt sie im Kofferraum und wartet darauf, dass sie herausgehoben wird.
    Wir haben eine Rampe gekauft und werden das Ein- und Aussteigen üben.

    Alleine bleiben:
    Tabea kann alleine bleiben. Sie hat bis jetzt noch nichts zerstört und schläft in ihrem Bett. Sie freut sich immer riesig, wenn man zurückkommt.
    Dann muss natürlich auch eine längere Kuscheleinheit eingeplant werden. Bisher war sie längstens eine Stunde alleine.

    Fazit:
    Tabea ist eine freundliche, liebenswerte Zuckermaus, die man einfach nur lieb haben muss. Sie ist gerne Einzelhund, liebt den Garten und Spaziergänge. Die Spaziergänge müssen ihrem Alter angepasst werden. Lieber öfter und kurze Runden.

    Jeder Euro nützt uns!

    Berner Sennenhunde in Not e.V.
    Senkelteichstr. 5 · 32602 Vlotho · Telefon 05733-95865

    Spendenkonto 1166000 · Bank für Sozialwirtschaft · BLZ 37020500
    BIC BFSWDE33XXX · IBAN DE04370205000001166000

    Berner Sennenhunde in Not Schweiz
    Tramstrasse 66 · CH-4142 Münchenstein · Telefon +41 (0)61 411 17 65
    Spendenkonten:
    PC-Konto 60-671790-5
    oder
    Berner Kantonalbank
    IBAN: CH40 0079 0042 4878 5687 5 / SWIFT: KBBECH22

    Sie können sich hier bewerben- oder unterstützen Sie diesen BSiN-Schatz mit einer Spende oder Patenschaft .



Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •