Ergebnis 1 bis 14 von 14

Thema: Burga · Neufundländer - Mischling Hündin ·13 Jahre alt

  1. #1
    Registriert seit
    03.10.2006
    Beiträge
    11.592

    Standard Burga · Neufundländer - Mischling Hündin ·13 Jahre alt

    Burga

    ist wohlbehalten bei BSIN angekommen, wir berichten in Kürze.

    Jeder Euro nützt uns!

    Berner Sennenhunde in Not e.V.
    Senkelteichstr. 5 · 32602 Vlotho · Telefon 05733-95865

    Spendenkonto 1166000 · Bank für Sozialwirtschaft · BLZ 37020500
    BIC BFSWDE33XXX · IBAN DE04370205000001166000

    Berner Sennenhunde in Not Schweiz
    Tramstrasse 66 · CH-4142 Münchenstein · Telefon +41 (0)61 411 17 65
    Spendenkonten:
    PC-Konto 60-671790-5
    oder
    Berner Kantonalbank
    IBAN: CH40 0079 0042 4878 5687 5 / SWIFT: KBBECH22

    Sie können sich hier bewerben- oder unterstützen Sie diesen BSiN-Schatz mit einer Spende oder Patenschaft .



  2. #2
    Registriert seit
    03.10.2006
    Beiträge
    11.592

    Standard Tagebucheintrag vom 02.09.2017

    Burga hat 3 Stunden brav geschlafen, alles trocken, wir waren kurz draussen und haben alles erledigt.
    Sie hat mit großem Appetit gefressen und getrunken, und sie hat mit heißerem Bellen immer noch einen Nachschlag gefordert.

    Jetzt liegt sie hinter mir, traut sich in meinem Beisein nicht auf ihr Bettchen, heute Nacht hat sie aber doch drauf gelegen.
    Ihr ist alles noch unheimlich, man sieht es an ihrem Blick.
    Auch Anfassen ist ihr suspect, erstmal zuckt sie zusammen und duckt sich weg, dann findet sie es aber doch gut, wenn sie merkt, daß ich ihr nichts böses will.
    Futter nimmt sie vorsichtig aus den Fingern.
    Die Arme hat gelernt, wie man Konflikte vermeidet, sich unauffällig verhält, sich möglichst unsichtbar macht, um Schläge zu vermeiden.

    Katzen mag sie nicht, die werden angeknurrt und verbellt, aber aufstehen möchte sie wegen einer Katze dann doch nicht.
    Burga läßt sich dann auch schnell besänftigen.

    Sie ist eine ganz süße alte Dame:



    Jeder Euro nützt uns!

    Berner Sennenhunde in Not e.V.
    Senkelteichstr. 5 · 32602 Vlotho · Telefon 05733-95865

    Spendenkonto 1166000 · Bank für Sozialwirtschaft · BLZ 37020500
    BIC BFSWDE33XXX · IBAN DE04370205000001166000

    Berner Sennenhunde in Not Schweiz
    Tramstrasse 66 · CH-4142 Münchenstein · Telefon +41 (0)61 411 17 65
    Spendenkonten:
    PC-Konto 60-671790-5
    oder
    Berner Kantonalbank
    IBAN: CH40 0079 0042 4878 5687 5 / SWIFT: KBBECH22

    Sie können sich hier bewerben- oder unterstützen Sie diesen BSiN-Schatz mit einer Spende oder Patenschaft .



  3. #3
    Registriert seit
    03.10.2006
    Beiträge
    11.592

    Standard Tagebucheintrag vom 03.09.2017

    25 kg Neufundland - Mix werden frech



    sie bellt mich an, weil ich esse und ihr nichts abgebe

    Burga lebt sich langsam ein, sie wird ruhiger, träumt sogar.
    Sie duckt sich nicht mehr weg, wenn ich sie streichele, sondern genießt die Zuwendung.
    Sie kennt mittlerweile das Erdgeschoss unseres Hauses, weiß die wichtigen Sachen wie Speisekammer, wo steht das Katzenfutter und WO STEHT MEIN FUTTER????

    Sie verfolgt mich auf Schritt und Tritt, sie möchte noch nicht alleine gelassen werden.
    Aber sie schläft nachts brav auf ihrem Bettchen, bis ich wieder erscheine.
    Sie meldet sich jetzt auch, wenn sie raus muss.
    Nur essen in ihrer Gegenwart ist nur mit Ohrstöpseln möglich, da ist sie seeehr ausdauernd!
    Aber wie sollte ich der süßen Maus böse sein:



    Jeder Euro nützt uns!

    Berner Sennenhunde in Not e.V.
    Senkelteichstr. 5 · 32602 Vlotho · Telefon 05733-95865

    Spendenkonto 1166000 · Bank für Sozialwirtschaft · BLZ 37020500
    BIC BFSWDE33XXX · IBAN DE04370205000001166000

    Berner Sennenhunde in Not Schweiz
    Tramstrasse 66 · CH-4142 Münchenstein · Telefon +41 (0)61 411 17 65
    Spendenkonten:
    PC-Konto 60-671790-5
    oder
    Berner Kantonalbank
    IBAN: CH40 0079 0042 4878 5687 5 / SWIFT: KBBECH22

    Sie können sich hier bewerben- oder unterstützen Sie diesen BSiN-Schatz mit einer Spende oder Patenschaft .



  4. #4
    Registriert seit
    03.10.2006
    Beiträge
    11.592

    Standard Tagebucheintrag vom 03.09.2017

    Burga-Impressionen















    Jeder Euro nützt uns!

    Berner Sennenhunde in Not e.V.
    Senkelteichstr. 5 · 32602 Vlotho · Telefon 05733-95865

    Spendenkonto 1166000 · Bank für Sozialwirtschaft · BLZ 37020500
    BIC BFSWDE33XXX · IBAN DE04370205000001166000

    Berner Sennenhunde in Not Schweiz
    Tramstrasse 66 · CH-4142 Münchenstein · Telefon +41 (0)61 411 17 65
    Spendenkonten:
    PC-Konto 60-671790-5
    oder
    Berner Kantonalbank
    IBAN: CH40 0079 0042 4878 5687 5 / SWIFT: KBBECH22

    Sie können sich hier bewerben- oder unterstützen Sie diesen BSiN-Schatz mit einer Spende oder Patenschaft .



  5. #5
    Registriert seit
    03.10.2006
    Beiträge
    11.592

    Standard Tagebucheintrag vom 04.09.2017

    Burga gewöhnt sich immer mehr ein.
    Die ersten Routinen schleifen sich ein, die Wege beim Gassi gehen kennt sie jetzt auch, an den Hühnern geht sie einfach vorbei, da lohnt es nicht, dass man sich aufregt.
    Nur dieser verflixte Kater läßt sich einfach nicht vertreiben!!
    Ich bin gespannt, wer die Oberhand behält.
    Bisher hat der Kater gleich in den ersten Minuten geklärt, wer hier das Sagen hat, bei Burga geht das nicht.
    Da sind zwei gleichstarke Gegner mit viel Straßenkampf-erfahrung aufeinander getroffen.
    Zwei alte Kämpen, Burga 13 und der Kater 19+.
    Beide wissen, dass ihre Kräfte nicht mehr für einen direkten Kampf ausreichen, aber keiner gibt nach, und keiner gibt dem anderen eine Chance auf den Sieg.
    Soviel sich Burga aufregt und laut und ausdauernd bellt, der Kater sitzt irgendwo oben und zeigt sich unbeeindruckt.
    Burga weiß ja nicht, dass er absolut taub ist und ihr Gebell wirkungslos verhallt!





    Jeder Euro nützt uns!

    Berner Sennenhunde in Not e.V.
    Senkelteichstr. 5 · 32602 Vlotho · Telefon 05733-95865

    Spendenkonto 1166000 · Bank für Sozialwirtschaft · BLZ 37020500
    BIC BFSWDE33XXX · IBAN DE04370205000001166000

    Berner Sennenhunde in Not Schweiz
    Tramstrasse 66 · CH-4142 Münchenstein · Telefon +41 (0)61 411 17 65
    Spendenkonten:
    PC-Konto 60-671790-5
    oder
    Berner Kantonalbank
    IBAN: CH40 0079 0042 4878 5687 5 / SWIFT: KBBECH22

    Sie können sich hier bewerben- oder unterstützen Sie diesen BSiN-Schatz mit einer Spende oder Patenschaft .



  6. #6
    Registriert seit
    03.10.2006
    Beiträge
    11.592

    Standard Tagebucheintrag vom 12.09.2017

    Nach ein paar stressigen Tagen
    (wir hatten Besuch von zwei 10 Monate alten Terrier-Dackel Mischlingen)
    Burga hat Alles mit Bravour gemeistert, ich mußte die Kleinen nur ab und zu ins andere Zimmer bringen, damit sie sich ausruhen kann.





    Sie hat sogar auf die Spielaufforderungen der Beiden reagiert und ist aufgestanden und um die beiden herum getrippelt.

    Beim Tierarzt waren wir inzwischen auch ein paar mal, das erste Mal habe ich ihr etwas abseits einen Platz zum Warten gezeigt, beim nächsten mal, einige Tage später, ist Burga ganz selbstverständlich dorthin und hat sich abgelegt.
    Sie läßt alles mit sich machen, die TÄ durfte sich auch die Zähne gründlich anschauen.

    In der Stadt läuft Burga auch prima an der Leine, geht an Allem und Jedem einfach vorbei, ganz gleich ob Hund oder laut rufender Mensch.
    Nur Würstelbuden können sie vom Wege abbringen.

    Wir sind auch über einen Steg gegangen, auf Dem konnte man zwischen den Brettern runter aufs Wasser sehen, das machte Burga gar nichts aus.
    Sie hat nur kurz geguckt und ist dann darüber gelaufen, als wäre Es fester Boden.

    Ins Auto steigt sie mittlerweile über eine Rampe, da geht sie ohne Leine und ohne Befehl rauf und runter.
    Ich liebe die Gelassenheit alter Hunde !

    Im Auto legt sie sich auf ihr Kissen und steht erst wieder auf, wenn ich die Tür aufmache und Burga auffordere.

    Ob in meinem "aufgestellten Mausdreck" wirklich Neufundländer steckt??
    Sie ist nämlich wasserscheu - wenn es Draussen nass ist, steht sie ganz schnell wieder an der Haustür und will rein.





    Jeder Euro nützt uns!

    Berner Sennenhunde in Not e.V.
    Senkelteichstr. 5 · 32602 Vlotho · Telefon 05733-95865

    Spendenkonto 1166000 · Bank für Sozialwirtschaft · BLZ 37020500
    BIC BFSWDE33XXX · IBAN DE04370205000001166000

    Berner Sennenhunde in Not Schweiz
    Tramstrasse 66 · CH-4142 Münchenstein · Telefon +41 (0)61 411 17 65
    Spendenkonten:
    PC-Konto 60-671790-5
    oder
    Berner Kantonalbank
    IBAN: CH40 0079 0042 4878 5687 5 / SWIFT: KBBECH22

    Sie können sich hier bewerben- oder unterstützen Sie diesen BSiN-Schatz mit einer Spende oder Patenschaft .



  7. #7
    Registriert seit
    03.10.2006
    Beiträge
    11.592

    Standard Tagebucheintrag vom 18.09.2017

    Mein kleines Burga-Mäuschen lebt sich allmählich richtig hier ein.
    Vorige Woche hat sie viel geschlafen und auch viel geträumt.
    Sie muß ja auch viel verarbeiten.

    Das Fressen ist ihr nach wie vor seehhr wichtig, und wenn ich die gewohnte Zeit überschreite, erinnert sie mich nachdrücklich daran.
    Die anfängliche Bellerei hat sich aber gegeben, nur wenn sie raus muß, bellt sie, oder wenn sie hungrig ist.
    Ich darf inzwischen essen, ohne daß sie sich drum kümmert, auch bei Gästen wird nur ganz kurz versucht, was abzubekommen, dann legt sie sich auf ihren Platz.

    Fressen möchte sie am liebsten ganz alleine - solange ich daneben stehe, traut sie sich nicht recht.
    Sie ist auch nicht futterneidisch, gibt lieber nach, nur die Katze darf nicht ran!!!
    Auch sonst ist sie noch sehr zurückhaltend, sie weiß noch immer nicht, ob Streicheln was Gutes ist oder ob da noch was Unangenehmes nachkommt.
    Sie läßt es sich kurz gefallen, geht dann aber lieber wieder weg.

    Im Haus benimmt sie sich tadellos, man bemerkt sie kaum, sie macht sich gerne unsichtbar, doch neuerdings werden Besucher ganz kurz und vorsichtig beschnuppert



    Draussen läuft sie ganz selbstverständlich und sicher und interessiert sich auch für die Post:



    Die Hinterbeine bekommen auch wieder etwas mehr Kraft, sie läuft flüssiger und auch ein bisschen weiter, aber dann lieber schnell wieder nach Hause.

    Jeder Euro nützt uns!

    Berner Sennenhunde in Not e.V.
    Senkelteichstr. 5 · 32602 Vlotho · Telefon 05733-95865

    Spendenkonto 1166000 · Bank für Sozialwirtschaft · BLZ 37020500
    BIC BFSWDE33XXX · IBAN DE04370205000001166000

    Berner Sennenhunde in Not Schweiz
    Tramstrasse 66 · CH-4142 Münchenstein · Telefon +41 (0)61 411 17 65
    Spendenkonten:
    PC-Konto 60-671790-5
    oder
    Berner Kantonalbank
    IBAN: CH40 0079 0042 4878 5687 5 / SWIFT: KBBECH22

    Sie können sich hier bewerben- oder unterstützen Sie diesen BSiN-Schatz mit einer Spende oder Patenschaft .



  8. #8
    Registriert seit
    03.10.2006
    Beiträge
    11.592

    Standard Tagebucheintrag vom 22.09.2017

    Burga macht Riesenfortschritte:

    Wenn sie bisher nur zum Nötigsten draussen war und nach dem "großen Geschäft "gleich wieder umgedreht hat und nach Hause gezogen hat, haben wir heute das gute Wetter ausgenützt und sind raus in die Sonne.

    Es war die Zeit am späten Nachmittag, wo Burga immer aktiv ist, meist läuft sie zwischen 17.00 und 18.00 Uhr viel durchs Haus, zeigt mir, wo ihr Futter steht und das es bald Futterzeit ist, sie wälzt sich dann auch auf ihrem Bettchen auf dem Rücken hin und her und ich darf ihr Bäuchlein kraulen.

    Also heute waren wir draussen, sie ist auch sichtlich gerne mitgegangen, da stand plötzlich die Nachbarskatze vor uns auf dem Weg!
    Burga gab ordentlich Gas!!!! Mindestens 4 Galoppsprünge hat sie bis zur Katze gemacht und als die auf ein Mäuerchen sprang, wäre sie am Liebsten hinterher.
    Burga hat sich sogar kurz auf die Hinterbeine gestellt um ihre Feindin noch zu sehen!
    Das hat sie bisher nicht gekonnt, ihre Beinmuskulatur war zu schwach.
    Ich hab mich riesig gefreut, soviel Temperament hat sie bisher nicht gezeigt, wahrscheinlich auch nicht getraut.
    Burga läßt sich seit 2 Tagen auch das Streicheln gefallen, vorher ist sie lieber ausgewichen, Berührung war ihr nicht geheuer, sie hatte zuviel Angst.
    Jetzt bleibt sie locker stehen, wenn meine Hand auf sie zu kommt, läßt sich streicheln, ohne zu verkrampfen und seit gestern hält sie auch den Kopf beim Ohrenkraulen schief.
    Sie kann es geniessen!
    Heute früh hat sie mir dann auch ihr Hinterteil hergestreckt, damit ich ihr die Beine und den Popo massieren kann und sie hat ordentlich dagegen gedrückt.



    Jeder Euro nützt uns!

    Berner Sennenhunde in Not e.V.
    Senkelteichstr. 5 · 32602 Vlotho · Telefon 05733-95865

    Spendenkonto 1166000 · Bank für Sozialwirtschaft · BLZ 37020500
    BIC BFSWDE33XXX · IBAN DE04370205000001166000

    Berner Sennenhunde in Not Schweiz
    Tramstrasse 66 · CH-4142 Münchenstein · Telefon +41 (0)61 411 17 65
    Spendenkonten:
    PC-Konto 60-671790-5
    oder
    Berner Kantonalbank
    IBAN: CH40 0079 0042 4878 5687 5 / SWIFT: KBBECH22

    Sie können sich hier bewerben- oder unterstützen Sie diesen BSiN-Schatz mit einer Spende oder Patenschaft .



  9. #9
    Registriert seit
    03.10.2006
    Beiträge
    11.592

    Standard Tagebucheintrag vom 28.09.2017

    Vergangenen Samstag waren wir bei der Physiotherapeutin.
    Die hat sich viel Zeit genommen und Burga war dann auch ganz locker und hat sich durchwalken lassen.
    Die Therapeutin hat ihr die Rückenmuskulatur gelockert und die Kniescheibe links zurechtgerückt.
    Seitdem läuft Burga auch etwas runder und schneller, meine Hühner müssen sich jetzt in Acht nehmen !

    Die sind das gar nicht gewohnt, denn normalerweise dürfen meine Hunde das nicht, aber Burga hat eine erwischt und ihr ein paar Federn gerupft. Seitdem nehmen alle reißaus.

    Die kleine Maus ist angekommen zuhause bringt sie kaum mehr was aus der Fassung.
    In ihrem Alter hat sie halt auch Narrenfreiheit.
    Warum sollte ich noch versuchen, sie zu erziehen? Sie soll die verbleibende Zeit genießen und es sich gut gehen lassen.
    Im Haus benimmt sie sich sowieso mustergültig, ins Auto steigt sie alleine über die Rampe und legt sich während der Fahrt hin.
    Auf befestigten Wegen läuft sie gut an der Leine, das reicht mir an Manieren.

    Wir können uns auch schon ganz gut verständigen, Burga hat ein sehr offenes Wesen und ist leicht zu lesen und sie versucht mich zu beobachten, was ich von ihr will.

    Autofahren ist jetzt mit "Action" verknüpft, sie fährt gerne mit.
    Wenn es ihr unterwegs zu viel wird, geht sie zurück ins Auto und beobachtet von drinnen durch die offene Hecktür.

    In unserem Futterladen ist sie auch gerne dabei und staubt Leckerli ab:




    Jeder Euro nützt uns!

    Berner Sennenhunde in Not e.V.
    Senkelteichstr. 5 · 32602 Vlotho · Telefon 05733-95865

    Spendenkonto 1166000 · Bank für Sozialwirtschaft · BLZ 37020500
    BIC BFSWDE33XXX · IBAN DE04370205000001166000

    Berner Sennenhunde in Not Schweiz
    Tramstrasse 66 · CH-4142 Münchenstein · Telefon +41 (0)61 411 17 65
    Spendenkonten:
    PC-Konto 60-671790-5
    oder
    Berner Kantonalbank
    IBAN: CH40 0079 0042 4878 5687 5 / SWIFT: KBBECH22

    Sie können sich hier bewerben- oder unterstützen Sie diesen BSiN-Schatz mit einer Spende oder Patenschaft .



  10. #10
    Registriert seit
    03.10.2006
    Beiträge
    11.592

    Standard Tagebucheintrag vom 02.10.2017

    Gestern haben wir unseren ersten Markt zusammen gemeistert:

    Nachdem es früh noch so leicht genieselt hatte, wollte ich Burga zuhause lassen, Regen und Kälte ist ja nicht so ihr Ding, aber da hat sie mir sehr deutlich gemacht, nach so vielen Vorbereitungen will sie unbedingt mit!!!!

    Ich hatte ihr unter dem Tisch ein Rückzugsplätzchen eingerichtet; mit dickem Polster gegen die Kälte von unten und an den Seiten bodenlange Tücher als Sichtschutz und gegen den Regen.
    Das hat sie auch vorerst gut angenommen, ich konnte meinen Stand unbehelligt einrichten und dekorieren, das Pflegestellenplakat von BSIN aufhängen und die BSIN-Flyer mit meinen Anderen auslegen.

    Doch bald wollte sie auch was von den Besuchern sehen und hat sich hinter den Tisch gelegt, von wo sie freie Sicht auf den Weg zu den Freßbuden hatte.
    Nur als dort zwei irische Wolfshunde vorbeigingen, war ihr das gar nicht geheuer, sie hat sich dicht vor mich gestellt und laut gebellt.
    Doch die beiden "schwebten in höheren Sphären" und haben sich nicht drum gekümmert.
    Die anderen Hunde, die vorbeigingen, waren nicht so schrecklich groß, und sie durften vorbeigehen, ohne daß Burga gebellt hat.
    Schwieriger war es schon, wenn Kleinkinder mit der obligatorischen fränkischen Bratwurst im Brötchen auf Augenhöhe mit Burga vorbeigingen; da mußte ich schon gut aufpassen, sonst hätten mehrere Würstchen den Besitzer gewechselt.

    Meist lag Burga dann am Nachmittag unter meinem Nebentisch mit dem bunt blühenden Heidekraut, mit der Nase vorne an den vorbeigehenden Besuchern, sie hat sich auch von Kindern streicheln lassen und hat geduldig abgewartet, bis alles vorbei war.

    Heute sind wir beide noch etwas müde.
    Jeder Euro nützt uns!

    Berner Sennenhunde in Not e.V.
    Senkelteichstr. 5 · 32602 Vlotho · Telefon 05733-95865

    Spendenkonto 1166000 · Bank für Sozialwirtschaft · BLZ 37020500
    BIC BFSWDE33XXX · IBAN DE04370205000001166000

    Berner Sennenhunde in Not Schweiz
    Tramstrasse 66 · CH-4142 Münchenstein · Telefon +41 (0)61 411 17 65
    Spendenkonten:
    PC-Konto 60-671790-5
    oder
    Berner Kantonalbank
    IBAN: CH40 0079 0042 4878 5687 5 / SWIFT: KBBECH22

    Sie können sich hier bewerben- oder unterstützen Sie diesen BSiN-Schatz mit einer Spende oder Patenschaft .



  11. #11
    Registriert seit
    03.10.2006
    Beiträge
    11.592

    Standard Tagebucheintrag vom 06.10.2017



    Heute schreib ich mal selber, ich bin beleidigt weil Frauchen sagt, ich müsse eigentlich "Bambi" heissen



    was meint sie damit nur?
    Ich lasse mir meinen schönen Namen Burga doch nicht nehmen!

    Mein Frauchen nimmt mich jetzt immer zum Einkaufen mit, weil ich doch so gerne Auto fahre und auch ganz alleine die Rampe rauf und runter gehe.

    Sobald Frauchen die Hecktüre aufmacht und die Leine in die Hand nimmt, gehe ich, elegant wie eine Diva, runter.
    Rauf auch, denn dann kann ich kontrollieren, was Frauchen eingekauft hat.

    Wenn sie dann vorne einsteigt, stecke ich kurz meinen Kopf zwischen den Sitzlehnen durch, wenn ich schon nichts mehr hören kann, muß ich doch sehen, ob es wirklich mein Frauchen ist, die einsteigt.
    Sobald aber das Auto anfährt, lege ich mich auf meine Decke bis wir wieder zuhause sind.
    Und zuhause hab ich einen Teppich ganz für mich!





    Jeder Euro nützt uns!

    Berner Sennenhunde in Not e.V.
    Senkelteichstr. 5 · 32602 Vlotho · Telefon 05733-95865

    Spendenkonto 1166000 · Bank für Sozialwirtschaft · BLZ 37020500
    BIC BFSWDE33XXX · IBAN DE04370205000001166000

    Berner Sennenhunde in Not Schweiz
    Tramstrasse 66 · CH-4142 Münchenstein · Telefon +41 (0)61 411 17 65
    Spendenkonten:
    PC-Konto 60-671790-5
    oder
    Berner Kantonalbank
    IBAN: CH40 0079 0042 4878 5687 5 / SWIFT: KBBECH22

    Sie können sich hier bewerben- oder unterstützen Sie diesen BSiN-Schatz mit einer Spende oder Patenschaft .



  12. #12
    Registriert seit
    03.10.2006
    Beiträge
    11.592

    Standard Tagebucheintrag vom 11.10.2017


    Burga hat nachmittags zwischen 17.00 und 19.00 Uhr ihre aktive Zeit, sie bellt dann auch fast ständig und möchte beschäftigt werden, oder wenigstens Futter bekommen.

    Damit meine Ohren und ihre schlanke Linie nicht überstrapaziert werden, hat sie jetzt einen Futterball bekommen.

    Sie hatte auch recht schnell raus, wie man damit umgeht.







    Jeder Euro nützt uns!

    Berner Sennenhunde in Not e.V.
    Senkelteichstr. 5 · 32602 Vlotho · Telefon 05733-95865

    Spendenkonto 1166000 · Bank für Sozialwirtschaft · BLZ 37020500
    BIC BFSWDE33XXX · IBAN DE04370205000001166000

    Berner Sennenhunde in Not Schweiz
    Tramstrasse 66 · CH-4142 Münchenstein · Telefon +41 (0)61 411 17 65
    Spendenkonten:
    PC-Konto 60-671790-5
    oder
    Berner Kantonalbank
    IBAN: CH40 0079 0042 4878 5687 5 / SWIFT: KBBECH22

    Sie können sich hier bewerben- oder unterstützen Sie diesen BSiN-Schatz mit einer Spende oder Patenschaft .



  13. #13
    Registriert seit
    03.10.2006
    Beiträge
    11.592

    Standard Tagebucheintrag vom 23.11.2017

    Burga hatte BESUCH













    .




    .




    Huhu Frauli




    Ich muss mal raus




    Okay, das hatte geklappt. Jetzt möchte ich mein Abendessen erjagen




    ...ich krieg dich schon, du Leckerli



    So nun bin ich wieder zufrieden




    Jeder Euro nützt uns!

    Berner Sennenhunde in Not e.V.
    Senkelteichstr. 5 · 32602 Vlotho · Telefon 05733-95865

    Spendenkonto 1166000 · Bank für Sozialwirtschaft · BLZ 37020500
    BIC BFSWDE33XXX · IBAN DE04370205000001166000

    Berner Sennenhunde in Not Schweiz
    Tramstrasse 66 · CH-4142 Münchenstein · Telefon +41 (0)61 411 17 65
    Spendenkonten:
    PC-Konto 60-671790-5
    oder
    Berner Kantonalbank
    IBAN: CH40 0079 0042 4878 5687 5 / SWIFT: KBBECH22

    Sie können sich hier bewerben- oder unterstützen Sie diesen BSiN-Schatz mit einer Spende oder Patenschaft .



  14. #14
    Registriert seit
    03.10.2006
    Beiträge
    11.592

    Standard Tagebucheintrag vom 04.01.2018

    Burga und ihr Pfotenfreund vertragen sich bestens, auch wenn Burga

    manchmal zickt. Vor allem im engen Flur ist er ihr zu groß und sie

    knurrt vorsichtshalber mal, damit er nicht auf sie drauf tritt. Sie kann ja

    nicht mehr so schnell aufstehen und ausweichen. Trotzdem bestehen die

    beiden darauf, im gleichen Zimmer zu schlafen.

    Beim Gassi gehen mit ihm versucht Burga jetzt, so weit es ihr möglich ist,

    mit zu gehen. Mit mir alleine dreht sie sofort um, wenn alle Geschäfte

    erledigt sind. Und dann wartet ihr Freund auf vier Pfoten geduldig, bis

    unsere Kleine nachkommt und wieder zu Atem kommt.

    Beim Trockenfutter sind sie auch nicht futterneidisch, Burga rollt immer noch

    jeden Nachmittag ihren Futterball durchs Haus und er guckt zu. Die

    herausfallenden Bröckchen werden mal von dem einen, mal von der anderen

    gefressen. Nur beim Nassfutter werden die beiden getrennt, da kann Burga

    giftig werden und er kann nicht in Ruhe fressen. Sind die Schüsseln leer,

    wird von beiden kontrolliert, was der andere gefressen hat und alles ist

    wieder ruhig.




    Jeder Euro nützt uns!

    Berner Sennenhunde in Not e.V.
    Senkelteichstr. 5 · 32602 Vlotho · Telefon 05733-95865

    Spendenkonto 1166000 · Bank für Sozialwirtschaft · BLZ 37020500
    BIC BFSWDE33XXX · IBAN DE04370205000001166000

    Berner Sennenhunde in Not Schweiz
    Tramstrasse 66 · CH-4142 Münchenstein · Telefon +41 (0)61 411 17 65
    Spendenkonten:
    PC-Konto 60-671790-5
    oder
    Berner Kantonalbank
    IBAN: CH40 0079 0042 4878 5687 5 / SWIFT: KBBECH22

    Sie können sich hier bewerben- oder unterstützen Sie diesen BSiN-Schatz mit einer Spende oder Patenschaft .



Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •